Inspiration / Städte und Siedlungen / ILIMANAQ

ILIMANAQ

Luxuriöser Komfort umgeben von unberührter Natur. Entwicklung inmitten des Kulturerbes. Besucher treffen auf Einheimische. In Ilimanaq begegnen sich Gegensätze auf die schönste Art und Weise. Ein Aufenthalt in der Ilimanaq Lodge ist unvergesslich.

Besuchen Sie die kleine Siedlung, die so hübsch an der Südseite des Ilulissat Eisfjord liegt. Hier treiben Eisberge auf ihrem Weg in die Diskobucht vorbei. Erschrecken Sie nicht, wenn ein Wal genau vor ihrem Fenster eine Fontäne in die Luft spritzt oder mit dem Schwanz winkt.  In Ilimanaq befindet sich die Ilimanaq Lodge mit 15 Luxushütten, die auf den Klippen direkt am Wasser liegen. In der schönen Siedlung sind auch einige der ältesten Gebäude aus der Kolonialzeit zu sehen.

Eisberge von Weltklasse

Die Reise nach Ilimanaq ist ein Abenteuer für sich. Sie fahren mit dem Boot von Ilulissat in die Siedlung. Auf dieser Fahrt kommen Sie am berühmten Ilulissat Eisfjord vorbei, der UNESCO Welterbe ist. Eine Unzahl an Eisbergen erhebt sich gen Himmel. Der beliebteste Ausflug in ganz Grönland ist eine Bootsfahrt zur Mündung des Ilulissat Eisfjord. Sie kommen ganz automatisch in den Genuss dieses Erlebnisses, wenn Sie nach Ilimanaq fahren.

 „Ilimanaq“ bedeutet „Erwartung” oder ”wahrscheinlich” auf Grönländisch. Von Ilimanaq dürfen Sie gern einzigartige Natur- und Kulturerlebnisse erwarten.

 

Ilimanaq Lodge südlich vom Ilulissat Eisfjord

Ilimanaq bietet Ihnen die gesamte Palette von den bunten Häusern der Siedlung bis zu den sich mit den Jahreszeiten ändernden Farben in der umgebenden Landschaft. In der traditionellen grönländischen Siedlung leben die Menschen noch immer von Jagd und Fischerei. Ilimanaq ist in den letzten Jahren besonders für die hübschen neuen Hütten bekannt geworden, aus denen Ilimanaq Lodge besteht, und darüber hinaus für die einmalige Restauration zweier alter Kolonialgebäude. Hier sind Sie über den Klippen am Ufer untergebracht und haben die schönste Aussicht über die Diskobucht und die gewaltigen Eisberge, die faul aus dem Ilulissat Eisfjord hinaustreiben.

World of Greenland ist eine Niederlassung von Greenland Travel. Gemeinsam haben wir die fabelhaften Hütten gebaut. Sie wohnen hier in ansprechend eingerichteten Hütten, die im Sommer 2016 errichtet wurden. Zwei denkmalgeschützte Gebäude, das Haus des Verwalters und das Kaufmannsgeschäft, sind von Real Dania restauriert wurden und beherbergen heute die Rezeption und das Restaurant, Einkaufsmöglichkeiten für die Einheimischen, ein Museum sowie Konferenzräume.

Wenn Sie in Ilimanaq ankommen, heißt Sie das schwarz gestrichene Restaurant willkommen, das beim Hafengebiet liegt. Neben dem Restaurant befindet sich der Empfang der Ilimanaq Lodge. Das Restaurantgebäude war ursprünglich das Wohnhaus des früheren Siedlungsverwalters und die Rezeption war früher ein Einkaufsladen. Das Haus des Verwalters stammt aus dem Jahre 1751 und hat im Laufe der Zeit viele Funktionen erfüllt: Als Heim für Priester, Missionare und Händler sowie als Siedlungsbüro, Lederwerkstatt und vieles mehr. Mit diesen alten Gebäuden sind viele Geschichten verbunden:

CITAT: World of Greenland schreibt herrlich poetisch über den Ort: Ilimanaq ist der Duft von brennendem Heidekraut und gebratenem Seelachs. Vom Salz des Meeres und der Wärme der Berge. Von Windhauch und stillen Stunden.

Die Siedlung

Ilimanaq liegt 15 Kilometer südlich von Ilulissat und hat etwa 50 Einwohner. Der frühere Name der Siedlung ist Claushavn. Sie wurde damit nach dem holländischem Walfängerkapitän Klaes Pietersz Thorp, benannt, der in den Jahren 1719 bis 1732 in der Diskobucht Walfang betrieb. Zu dieser Zeit war das Gebiet das am dichtesten besiedelte in Grönland, und es lagen weitere Wohnstätten an der Küste verstreut.

In Ilimanaq gibt es über die bereits erwähnten hinaus einige der ältesten Gebäude aus der Kolonialzeit. Die Kirche in Ilimanaq stammt aus dem Jahre 1908 und ist ebenfalls restauriert worden. Heute thront sie im schönen hergerichteten Gewand an ihrer herrlichen Lage. Dazu kommen ein Fischerhaus, einige Läger, ein früheres Kohlenhaus und eine ehemalige Trankocherei.

Ilimanaq ist eine der kleinsten Siedlungen in der Diskobucht. Es hat eine reiche Geschichte – und freundliche Bewohner. Das Fangen ist noch immer ein wesentlicher Teil der grönländischen Lebensart und des Alltags. Das kann man in den Siedlungen Grönlands besonders deutlich sehen. Der Fänger steht früh auf und fährt mit seinem Boot aufs Meer. Von hier kommt er später mit beispielsweise Seehund und Fisch zurück.

„Kaffemik“ und kultureller Austausch

Die Einheimischen laden gern Touristen in ihr Heim zu „Kaffemik“ ein, das traditionelle grönländische Kaffeetrinken mit Kuchen. Sie erzählen Ihnen aus Ihrem Leben und möchten erfahren, wer Sie sind und wo Sie herkommen. Das Leben in einer kleinen Siedlung mit 50 Einwohnern in Grönland kennenzulernen, setzt den eigenen Alltag und seine Sorgen ins Verhältnis.

Wanderungen

Ilimanaq mit seiner Umgebung ist auch ein unvergesslicher Ort für Wanderer. Hier finden Sie große Weiten und unfassbar schöne Aussichtspunkte, von wo aus Sie Täler, Fjords, Eisberge, Wale und Seehunde im Meer überblicken können. Lesen Sie hier mehr über Ausflüge in Ilimanaq.

"Die Landschaft ist nobelpreisverdächtig, daher war Film- und Fotoapparat ständig im Einsatz, es gibt ganz großartige optische Erinnerungen."

Rupert Huber

Ausgezeichnet | 60 Bewertungen
decoration decoration decoration

Kontakt:

040 299970824

team@greenland-travel.de

Adresse:

Greenland Travel

Wilders Plads 13A, 1.

1403 Copenhagen K

Dänemark

Öffnungszeiten :

Mo.- Fr. 10.00 -15.30

(Mitteleuropäische Zeit)

 

facebook logo facebook logo facebook logo
  • Reisegarantiefonds nr. 351
  • ·
  • IATA-Agentur-Nr. 17 200 606
  • ·
  • CVR nr. 32150756
  • ·
  • GER NR. 76173710
  • ·
  • Mitglied des Dänischen Reiseverbandes
  • ·
  • Datenschutzerklärung