Praktische Informationen / Packliste für Sommerreisen nach Grönland

Packliste für eine Sommerreise

Auf dieser Seite finden Sie unsere empfohlene Packliste für Ihre Sommerreise nach Grönland.

Die richtige Bekleidung ist die Voraussetzung dafür, dass Sie das Beste aus Ihrer Reise herausholen. Denn Sie werden sich viel draußen in der schönsten Natur der Welt aufhalten. Dies ist unser Vorschlag für eine Packliste für Grönlandreisende im Sommer. Sie berücksichtigt Schiffsreisen, Tagesausflüge wie auch Wanderungen.

Wenn Sie mehr wissen möchten oder Fragen haben, dann wenden Sie sich immer gern an Greenland Travel. Lassen Sie uns auch gern wissen, wenn Sie Tipps für Ergänzungen unserer Liste haben.

 

Allgemeines über Kleidung in Grönland

In Grönland herrscht ein praktischer, zwangloser Kleidungsstil. Deshalb müssen Sie Ihre Sonntagskleidung nicht einpacken, wenn Sie nach Grönland reisen.

An Kleidung für Aktivitäten an der frischen Luft ist das Angebot groß. Deshalb können Sie leicht Sachen finden, die praktisch, schick und bequem sind – für die Berge und die Stadt. Auf einer Reise in Grönland ist die richtige Kleidung sehr wichtig. An ein und demselben Tag können Sie intensive Wärme und Kälte erleben. Beispielsweise geben die Eisberge bei einer abendlichen Bootsfahrt sehr viel Kälte ab.

Die meisten Reisenden sind an wechselndes Wetter gewöhnt und haben sicher schon die richtige Garderobe im Schrank. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie das Richtige in Ihren Koffer packen. Die folgenden Gegenstände geben Ihnen eine gute Basis:

•  Ordentliches Schuhwerk

•  Bequeme Sachen für verschiedene Wetterlagen

•  Wind- und wasserfeste Oberbekleidung

•  Mütze und Handschuhe für kühle Abende (nehmen Sie diese immer auf eine Reise nach Grönland mit)

•  Warme Wollunterwäsche als innerste Schicht ist immer eine gute Idee.

•  Kräftige Farben sind in den Bergen von Vorteil, aber es ist auch angenehm, in der Stadt „normal“ aussehen zu können. Wir empfehlen, dass sie soweit möglich die Kleidung verwenden, die Sie schon haben.

 

Tagesrucksack

Ein kleinerer Tagesrucksack ist auf einer Reise nach Grönland sehr nützlich. Ein Tagesrucksack umfasst ca. 20 bis 30 Liter. Sie können ihn auf Bootsfahrten, kurzen Wanderungen und ganz allgemein auf Spaziergängen verwenden. Wenn Sie auf Ihrer Reise wandern, empfehlen wir einen Wanderrucksack mit ca. 30 Litern Fassungsvermögen, Hüft- sowie Brustgurt. Wenn Sie hauptsächlich in den Städten unterwegs sein werden, brauchen Sie keinen Hüft- und Brustgurt.

Koffer oder Rucksack?

Auf den meisten unserer Reisen müssen Sie Ihr Gepäck nicht sehr weit tragen. Sie tragen Ihr eigenes Gepäck im Flughafen und in den Hotels, ansonsten wird es transportiert. Deshalb können Sie frei zwischen Koffer und Rucksack entscheiden. Wenn Sie in kleineren Siedlungen übernachten, sollten Sie darauf eingestellt sein, dass Ihr Gepäck in einem Lastwagen, Traktor o.Ä. transportiert wird. Deshalb kann es passieren, dass es kleine Kratzer und Staub abbekommt.

 

Für Reisende, die in der Glacier Lodge Eqi oder der Ilimanaq Lodge übernachten

Zählen Sie zu den Glücklichen, die in einer unserer schönen Lodges übernachten? Dann machen wir Sie darauf aufmerksam, dass die Teilnehmer selbst Ihr Gepäck vom Boot über hügeliges Gelände zu den Hütten tragen müssen. Dafür eignen sich Koffer nicht. Sie sollten allein Ihre Tasche tragen können. Packen Sie also nicht zu schwer. Für Gäste der Glacier Lodge Eqi besteht die Möglichkeit, einen Teil des Gepäcks im Hotel aufbewahren zu lassen. Wir empfehlen deshalb, dass Sie einen kleineren Rucksack mitbringen, den Sie während Ihres Aufenthaltes in der Glacier Lodge Eqi benutzen können.

Auf Rundreisen mit Aufenthalt in der Ilimanaq Lodge nehmen Sie auf dem ganzen Weg Ihr Gepäck mit. Wählen Sie einen Rucksack oder eine große, weiche Tasche oder aber zwei kleinere, wenn Sie nicht alles in einer Tasche tragen können.

Auf Reisen mit Reiseleiter in Gruppen werden Ihnen natürlich einige Mitreisende helfen können. Gehen Sie aber davon aus, dass Sie selbst oder einer Ihrer Begleiter das Gepäck selbst tragen können muss – in kleineren Taschen und nicht in Koffern.

 

Das Schichtprinzip

Beachten Sie bei der Auswahl Ihrer Kleidung das Schichtprinzip. Mehrere Schichten Kleidung lassen Sie die Temperatur schnell und einfach regulieren. Indem Sie eine Lage an- oder ausziehen, erschaffen Sie das optimale Klima unter Ihrer Kleidung. Wenn Sie sich bewegen, entwickelt Ihr Körper Wärme, den er abgeben muss – und umgekehrt: Wenn Sie stillstehen, können Sie sehr schnell abkühlen, wenn Sie nicht vor Wind und Wetter geschützt sind.

Die innerste Schicht

Der Zweck der innersten Schicht ist es, den Körper trocken zu halten.  Deswegen eignet sich eine Lage in atmungsaktivem Material nah am Körper. Besonders bei einer längeren Tageswanderung wollen Sie kein dickes Baumwollhemd dicht auf dem Körper tragen. Wenn Sie einen kleinen Rucksack tragen, können Sie vor allem am Rücken sehr nass werden – und damit kalt, wenn Sie stillsitzen oder stehen.

Die Mittelschicht

Die Mittelschicht kann aus Hemd, T-Shirt, Fleecejacke oder einer Weste bestehen. Eine dieser mittleren Schichten könnte eventuell winddicht sein oder jedenfalls vor dem Wind schützen.

Die äußerste Schicht

Die Außenschicht soll den Körper vor Regen und Wind beschützen und gleichzeitig die Feuchtigkeit vom Körper nach außen transportieren. Die äußerste Schicht muss nicht dick sein – im Gegenteil: Es ist von Vorteil, wenn sie nur wind- und wasserdicht ist.

 

Die innerste Schicht

Enge Hose und Hemd oder Bluse

Sie kennen sicher Funktionsunterwäsche vom Skiurlaub – lange Unterhosen und ein langärmeliges Hemd. Diese Sachen sollen Feuchtigkeit nach außen transportieren und Sie trocken halten. Normalerweise brauchen Sie die langen Unterhosen auf einer abendlichen Bootsfahrt, wo es kalt werden kann – und ebenso das lange Hemd. Das langärmelige Unterhemd können Sie auch tagsüber anziehen, wenn Sie wandern und anderweitig unterwegs sind.

Welches Material Sie wählen, hängt von Ihrem Geschmack ab. Synthetische Stoffe können normalerweise schnell Feuchtigkeit ableiten, riechen aber schnell. Wolle wärmt auch, wenn sie feucht ist, und riecht meist überhaupt nicht. Heutzutage gibt es Wollunterhemden, die bequem sind und gut aussehen. Oft kann man nicht einmal sehen, dass es sich um praktische Unterwäsche handelt.

Außenschicht

Windjacke

Eine Windjacke muss komplett winddicht sein und so groß, dass man einen Pullover oder ähnliches darunter anziehen kann. Es ist von Vorteil, dass sie auch den Unterleib bedeckt. Außerdem sollte man die Windjacke möglichst sowohl am Hals als auch an den Armen ganz öffnen und schließen können. Damit lässt sich die Temperatur regulieren. Mit modernen, atmungsaktiven Materialien lässt sich eine wind- und wasserdichte Jacke in einem kombinieren. Beachten Sie, dass viele Materialien wasserabweisend, aber nicht 100-prozentig wasserdicht sind. Einige Verkäufer vergessen manchmal, diesen Unterschied zu erwähnen.

Wind- und wasserdichte Hosen

Es ist immer eine gute Idee, eine dünne wind- und wasserdichte Hose mitzubringen, die sie bei Regen oder auf einer kühlen abendlichen Bootsfahrt anziehen können. Manche Wanderhosen sind so dicht gewebt, dass sie quasi winddicht und fast wasserdicht sind. Solche Hosen können Sie auf einer Sommerreise in Grönland verwenden, wo Sie sich nicht den ganzen Tag in den Bergen aufhalten werden.

Mütze, Handschuhe und Schal

Denken Sie daran, auch wenn Sie normalerweise solche Accessoires nicht verwenden. Je nach Wetter verliert man zwischen 10 und 40 Prozent der Körperwärme durch Kopfhaut und Nacken, wenn sie nicht bedeckt sind. Das Wetter in Grönland ist sehr wechselhaft und selbst im Hochsommer können Mütze, Handschuhe und Schal notwendig werden. Vor allem auf einer Bootsfahrt kann es am Morgen und Abend sehr kalt sein.

 

Die Mittelschicht

Sweatshirt oder Fleece

Ein dicker Pullover aus Wolle oder noch besser: Zwei dünnere, sodass man die isolierende Schicht einfacher isolieren kann. Übrigens können auch ein moderner Fleece oder Kunstfaserpelz eine ausgezeichnete Lösung sein: Sie sind leicht und trocknen schnell.

Weste

Eine Weste ist ein tolles Kleidungsstück, wenn Sie mit dem Schichtprinzip arbeiten. Eine Weste zeichnet die Eigenschaft aus, dass sie Ihre wichtigen Körperteile warmhält, und Sie gleichzeitig überschüssige Wärme abgeben lässt. Es gibt heutzutage sehr leichte Westen aus Kunstfasern, die unter einer Jacke nicht dick und sehr leicht – es ist toll, sie in der Tasche dabei zu haben.

Hemd oder Bluse

Wolle, Baumwolle oder Kunstfaser. Es sollte Feuchtigkeit aufsaugen können, ohne kalt zu werden. Kunstfaser trocknet schnell und ist leicht. Wolle dagegen wärmt, auch wenn sie feucht ist. Sie finden heutzutage viele verschiedene Blusen zum Wandern, die praktisch sowie bequem sind und dabei noch gut aussehen.

Hosen

Am besten sind lose kräftige Hosen. Jeans geben Ihnen nicht die nötige Bewegungsfreiheit, wenn Sie wandern. Sie sind weder warm noch winddicht. Es gibt viele sogenannte Wanderhosen zu kaufen, die aus sehr funktionellen Materialien hergestellt sind.

Kurze Hosen

Im Sommer kann es in Grönland sehr warm werden. Die meisten werden wegen der Mücken oder der kühlen Winde dennoch am liebsten lange Hosen anziehen. Aber etwas frische Luft an den Beinen ist natürlich verlockend. Manche krempeln einfach die Hosen hoch. Man findet bestimmte Wanderhosen zu kaufen – sogenannte Zip-Off-Hosen, wo man die Hosenbeine mit einem Reißverschluss abtrennen kann. Mit solch einem Paar hat man in wenigen Sekunden kurze Hosen.

 

Sonstiges

Schuhwerk

Fast alle Wanderungen in Grönland gehen in den Bergen abseits von Wegen und Pfaden vor sich. Moderne Wanderstiefel gibt es in so vielen verschiedenen Formen, dass es auf jeden Fall auch ein passendes Modell für Sie gibt. Es ist wichtig, dass der Stiefel wasserdicht ist und den Knöchel umschließt. Auf diese Weise stützt er und hält Zweige und Mücken draußen. Kaufen Sie Ihre Wanderstiefel nicht zu klein: Darin muss Platz für mindestens ein paar dicke Socken sein. Laufen Sie die Schuhe vor Ihrer Abreise gut ein. Es ist auch eine gute Idee, ein leichtes paar Schuhe dabeizuhaben. Sie können sie in der Stadt, drinnen oder bei der Überquerung von Flüssen anziehen. Gehen Sie niemals barfuß.

Wenn Sie eine Reise machen, bei der Sie nicht so viel in den Bergen wandern, reicht ordentliches Schuhwerk mit einer kräftigen Sohle. Wir empfehlen Ihnen wasserabweisende Schuhe, wenn Ihre Route in Sumpfgebiete führt. Laufschuhe sind zwar angenehm zu tragen, aber sie werden in feuchtem Gelände leicht nass.

Ohrstöpsel

Wenn Sie einen leichten Schlaf haben, können Sie mit Ohrstöpseln Schnarchen und andere störende Geräusche fernhalten.

Unterlagen

Sie brauchen auf den Hüttentouren keine Unterlage zum Schlafen. Aber Sie können eine kleine Unterlage zum Sitzen mitbringen.

Rucksack

Auf den meisten unserer Reisen müssen Sie Ihr Gepäck nicht selbst tragen. Deshalb werden an den Rucksack oder Koffer keine hohen Anforderungen gestellt.

Auf den leichteren Wanderungen brauchen Sie einen guten Tagesrucksack, der ca. 30 Liter Fassungsvermögen hat. Hüft- und Brustgurt können von Vorteil sein.

Sonnencreme und Mückenspray

Sie sollten Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor verwenden. Wenn Sie viel draußen sind, werden Sie auch damit braun. Mückenspray oder -balsam ist in der Tundra nicht immer genug. Es kann notwendig werden, dass sie sich darüber hinaus zum Beispiel mit loser Kleidung schützen. Wir empfehlen Ihnen unbedingt ein feinmaschiges Mückennetz! Wir raten Ihnen weiterhin dazu, Mückenspray oder -balsam in Grönland zu kaufen. Besonders wirksam ist das Mittel „OFF“, das es nicht an vielen anderen Orten zu kaufen gibt. Langzeit-Gebrauch ist sicher gesundheitsschädlich, aber es hält die Mücken weg. Manchmal reicht es auch, es auf die Kleidung zu sprühen.

 

Über die Sicherheit in den Bergen

Gehen Sie niemals allein

Wer sich in den Bergen bewegen, möchte manchmal auch alleine in der Natur sein. Das sollte natürlich auch möglich sein, aber bleiben Sie in der Nähe der Hütte, Ihrer Gruppe usw. Sagen Sie mindestens einem anderen Bescheid, bevor Sie losgehen und ändern Sie unterwegs nicht plötzlich Ihre Pläne. Das gilt auch, wenn man mit anderen zusammen losgehen sollte. Geben Sie Bescheid.

Sich alleine in den Bergen zu bewegen ist nicht gefährlicher als viele andere Freizeitaktivitäten. Aber sollte ein Unglück geschehen, während man allein ist, kann das ernsthafte Konsequenzen haben. In wenigen Stunden kann man sich so weit weg bewegen, dass andere mehrere Tage brauchen, um einen zu finden, sollte man sich aus irgendeinem Grund aus eigener Kraft nicht mehr bewegen können. Wenn man mit anderen zusammen ist und sich vernünftig verhält, gibt es jedoch selten Probleme damit, Hilfe zu finden.

Wenn man sich verläuft

Sollten Sie sich trotz aller Vorsicht von Ihrer Gruppe entfernt oder verlaufen haben, dann bleiben Sie, wo Sie sind. Es wird den anderen bald auffallen, dass Sie fehlen. Sollten Sie sich in einer Vertiefung oder Tal befinden, dann gehen Sie auf eine Anhöhe oder einen Gipfel, wo Sie leicht zu sehen sind. Wenn Sie farbige, auffallende Kleidung dabeihaben, dann ziehen Sie sie an.

 

Müdigkeit

Alle können ermüden, egal wie fit man ist! Das kann am Zeitunterschied, Schlafmangel, ungewohnter Umgebung, Klima, Essen usw. liegen. Das macht nichts. Machen Sie aber die anderen in der Gruppe aufmerksam darauf, wie es Ihnen geht. Seien Sie nicht „tapfer“, um die anderen nicht zu belasten. Das ist missverstandene Rücksicht. Wenn man müde ist, steht und geht man nicht so sicher auf den Beinen und ist weniger konzentriert. Deshalb besteht ein höheres Risiko für kleine Unfälle, die einem die Reise versauern können.

Passen Sie auf die Umwelt auf

Die Wanderungen in Grönland führen durch ungestörte und abgelegene Landschaften. Das Wasser in den Bächen kann man trinken und vielerorts ist man alleine, soweit das Auge reicht. So soll es auch bleiben. Alle Besucher und Nutzer der grönländischen Natur müssen ihren Beitrag dazu leisten, auf die verletzliche Natur in der arktischen Umgebung aufzupassen: Nehmen Sie Ihren Abfall immer mit zurück. Machen Sie nicht in unmittelbarer Nähe von Fließgewässern Rast. Hinterlassen Sie Essensreste und Toilettenabfall mehrere hundert Meter von Fließgewässern entfernt. Besuchen und erleben Sie Ruinen und Grabstätten. Aber hinterlassen Sie die Steine, wie Sie sie vorgefunden haben. Betreten Sie Ruinen nicht. Übergeben Sie eventuelle archäologische Funde an Museen.

Die 9 Bergregeln

1.  Machen Sie keine langen Touren ohne vorheriges Training

2. Geben Sie Bescheid, wohin und wann Sie losziehen und zurücksein werden

3.  Respektieren Sie das Wetter und Wetterwarnungen

4. Hören Sie auf erfahrene Bergwanderer

5.  Seien Sie immer auf schlechtes Wetter und Unfälle vorbereitet – auch bei kurzen Touren

6. Nehmen Sie Karte und Kompass mit – und lernen Sie, mit ihnen umzugehen

7.  Gehen Sie niemals allein

8.  Kehren Sie zur rechten Zeit um – das ist keine Schande.

9. Schonen Sie Ihre Kräfte und suchen Sie rechtzeitig Unterschlupf

Packliste

Bekleidung

•  Windjacke

Pullover (Wolle oder Fleece)

Pullover (dünn)

Hemd / Bluse

Hosen

Unterwäsche

Lange Unterhosen

Strümpfe (dünn)

Strümpfe (warm)

Mütze / Schirmmütze

Handschuhe

Halstuch / Schal

Regenbekleidung

Jacke (wenn Ihre Windjacke nicht wasserdicht ist)

Hosen

Wechselsachen

Hemd / Bluse

Unterwäsche

Strümpfe

Schuhwerk mit kräftiger Profilsohle

Stiefel (eingelaufen)

Leichte Schuhe / Turnschuhe

Rucksack

Tagesrucksack

Toilettenbedarf

Seife (Shampoo)

Zahnbürste / Zahncreme

Bürste / Kamm

Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor

Lippenbalsam

Mückenschutzspray oder -balsam

Ohrstöpsel

Persönliches

Persönliche Medizin

Kontaktlinsen / Brille

Ggf. Ohrstöpsel

Zubehör

Mückennetz (feinmaschig für das Gesicht)

Sonnenbrille (sehr wichtig)

Wasserflasche

Kaffeetasse

Nach Belieben…

Notizbuch und Bleistift

Angelzeug

Fotoapparat

Fernglas

Bücher

Reiseführer

Geld, Fahrkarten, Personalausweis, Reisepass

Wenden Sie sich bei Fragen gern an Greenland Travel.

"Die Mitarbeiter sind super freundlich und man wurde sehr gut beraten. Ich würde jederzeit wieder bei Greenland Travel buchen..."

Claudia Christ

Ausgezeichnet | 60 Bewertungen
decoration decoration decoration

Kontakt:

040 299970824

team@greenland-travel.de

Adresse:

Greenland Travel

Wilders Plads 13A, 1.

1403 Copenhagen K

Dänemark

Öffnungszeiten :

Mo.- Fr. 10.00 -15.30

(Mitteleuropäische Zeit)

 

facebook logo facebook logo facebook logo
  • Reisegarantiefonds nr. 351
  • ·
  • IATA-Agentur-Nr. 17 200 606
  • ·
  • CVR nr. 32150756
  • ·
  • GER NR. 76173710
  • ·
  • Mitglied des Dänischen Reiseverbandes
  • ·
  • Datenschutzerklärung