Inspiration / Reiseführer / Kangerlussuaq – Der lange Fjord

Kangerlussuaq – Der lange Fjord

Ein Reiseführer für Erlebnisse zu allen Jahreszeiten.

Von den sanften Winden der Mitternachtssonne über die herrlichen Farben des Spätsommers und den dunklen Nächten des Herbstes mit tanzendem Nordlicht bis zum Winter mit den Schlittenhunden und seinem knirschenden Schnee. Jederzeit wunderschön und atemberaubend.

Tief in einem 180 Kilometer langen Fjord liegt Grönlands Flughafen Kangerlussuaq gut beschützt in seiner herrlichen Umgebung. Kangerlussuaq ist die geschäftigste Siedlung Grönlands. Hier stellen die etwas mehr als 500 Einwohner sicher, dass Grönlands Verkehrsknotenpunkt funktioniert.

Die allermeisten, die Grönland bereisen, kommen durch Kangerlussuaq. Wir empfehlen meist, in Kangerlussuaq zu übernachten und seine wunderschöne Umgebung zu erkunden und nicht zuletzt das Inlandeis. Nirgendwo in Grönland ist das Inlandeis einfacher zugänglich. Das Eis ist nur wenige Stunden Fahrt von der Stadt entfernt und von hier aus sichtbar.

Kangerlussuaq jedoch ist viel mehr als Flughafen und Inlandeis. Hier gibt es eine fantastische arktische Tundralandschaft mit einer artenreichen Tierwelt und im Winter ideale Voraussetzungen für Hundeschlittenfahrten und Nordlichtbeobachtungen.

In Kangerlussuaq gibt es Erlebnisse das ganze Jahr.Manche Aktivitäten sind von der Saison abhängig. Das gilt zum Beispiel für Hundeschlitten und das Nordlicht. Diese erfordern Schnee und einen dunklen Nachthimmel. Der Sommer ist ideal für Aktivurlauber, die gern ihre Wanderstiefel schnüren und das Mittagessen im Rucksack mit sich tragen.  Andere Erlebnisse sind das ganze Jahr hindurch möglich.

In diesem Reiseführer erfahren Sie mehr über:

  • So gelangen Sie nach Kangerlussuaq
  • Die spannende Geschichte der Gegend
  • Was es zu erleben gibt
  • Unterkünfte
  • Speiselokale
  • So reisen Sie von hier aus weiter

 

So gelangen Sie nach Kangerlussuaq

Sie können von Kopenhagen mit Air Greenland ganzjährig nach Kangerlussuaq fliegen. Die Reise dauert 4½ Stunden. Aufgrund des 4-stündigen Zeitunterschieds landen Sie um 9.40 Uhr Ortszeit, obwohl Sie um 9.00 Uhr Ortszeit in Kopenhagen abgeflogen sind.

 

Von Inuit-Kultur zum größten Flughafen des Landes

Sommerjagdgründe der Inuit
Kangerlussuaq ist tief im Festland gelegen, im Gegensatz zu den vielen anderen Städten und Siedlungen in Grönland. Die Umgebung ist für seine zuverlässig warmen Sommer mit einer artenreichen Fauna bekannt. Der Ort war immer schon eine ideale Gegend für die Jagd im Sommer.

Der Fjord war vor 4.000 Jahren das sommerliche Jagdgebiet der Saqqaq-Kulturen. Seitdem haben die Dorset- und Thule-Kulturen Kangerlussuaq ebenfalls als Jagdgründe genutzt.

In Kangerlussuaq herrscht kontinentales Klima. Deshalb kann es hier im Winter sehr kalt werden. Daher sehen wir hier auch keine Spuren von ganzjährigen Wohnstätten.

Besucher kommen noch immer in den Genuss der Sommer mit ihrem warmen und stabilen Wetter. Moderne Einrichtungen machen es zum Glück heute möglich, Kangerlussuaq das ganze Jahr über zu besuchen.

 

Kangerlussuaq hieß früher Søndre Strømfjord – Südlicher Stromfjord
Auf alten Karten werden Sie feststellen, dass Kangerlussuaq früher Søndre Strømfjord genannt wurde. Das war der dänische Name, den Kangerlussuaq ab der Kolonialzeit trug. Kangerlussuaq ist der grönländische Name und bedeutet „der lange Fjord“. Er deutet auf den 180 Kilometer Fjord hin, an dessen Ende die Siedlung liegt. Sie können den ganzen Weg von Kangerlussuaq bis zur Küste mit dem Boot zurücklegen. Viele Jäger benutzen den Seeweg, wenn sie ihre Beute nach Hause transportieren.

Photo by Mads Pihl - Visit Greenland

Von amerikanischem Militärstützpunkt zur Siedlung
Von 1941 bis 1992 war Kangerlussuaq Standort des amerikanischen Militärstützpunktes Blue West Eight, der zwischenzeitlich in Sondrestrom Air Base umbenannt wurde.  Dieser amerikanisierte Name stammte vom dänischen Namen des Fjords, Søndre Strømfjord.

Während des zweiten  Weltkrieges war der Militärstützpunkt ein wichtiges Bindeglied für Flüge zwischen Nordamerika und Europa. 1960 wurden die Radarstationen DYE-2 und DYE-3 als Teil des amerikanischen Flugwarnsystems DEW Line auf dem Inlandeis eingerichtet. Diese zuwarten und zu versorgen, wurde zur Hauptaufgabe des Militärstützpunktes während des Korea- und des Kalten Krieges. In der aktivsten Zeit waren hier 1.400 Mann stationiert. 1992 wurden die DEW-Stationen auf dem Inlandeis geschlossen und die Amerikaner verließen Søndre Strømfjord.

 

„Street“ und „Road“ werden mit „aqqutaa“ ersetzt
Dass Kangerlussuaq ein alter, von den Amerikanern erbauter Flughafen ist, kann man deutlich an seiner Architektur erkennen. Das hat man im Laufe der Zeit versucht zu ändern. Viele der alten Militärgebäude liegen rechtwinklig in einer Reihe an der Straße entlang. Die Namen der Wege sind noch immer von der Amerikanerzeit geprägt, auch wenn die Worte „Street“ oder „Road“ mit dem grönländischen Begriff „aqqutaa“ ersetzt wurden. Das bedeutet auch, dass Sie in dieser kleinen Siedlung eine Schwimmhalle, einen Golfplatz und ein Kino finden können. Die Siedlung liegt auf beiden Seiten der Landebahnen. Im täglichen Sprachgebrauch sagt man noch immer „Flughafenseite“ und „Stützpunktseite“.

 

Die ehemalige Forschungsstation Kellyville
In der Nähe des Kangerlussuaq Flughafens lag bis vor Kurzem die Forschungsstation Kellyville Kangerlussuaq (auch bekannt als Sondrestrom Upper Atmospheric Research Facility), die von einer Kooperation zwischen dem Stanford Research Institute und dem Dänischen Meteorologischen Institut (DMI) betrieben wurde. Es war eine Radarstation, die sich mithilfe eines Radars von 32 Metern Durchmesser mit der Ionosphäre beschäftigte. Früher stand diese Forschungsstation in Los Angeles und Alaska, aber von 1983 bis 2018 war ihr Standort in Kangerlussuaq.

 

Kangerlussuaq – Moderne Siedlung und Eingangstor zu Grönland
Heute ist der Flughafen der größte Arbeitsplatz der Siedlung, aber es gibt hier auch andere Einrichtungen wie Schule, Kindergarten, Jugendheim, Post, Restaurants und mehr. Gleich hinter dem Flughafen befindet sich außerdem ein gut bestückter Laden, wo man von Lebensmitteln bis Kleidung alles kaufen kann.

Kangerlussuaq ist eine eher untypische Siedlung in Grönland. Hier leben relativ wenige Einwohner in einer sehr gut entwickelten Infrastruktur, die man nur in größeren Städten erwarten würde. Der Grund dafür sind das hohe Verkehrsaufkommen am Flughafen und die vielen Reisenden, die sich durch Kangerlussuaq bewegen. Hier treffen Sie internationale Schauspieler, Mitglieder der königlichen Familie, Politiker und ganz normale Grönländer sowie Touristen.

 

Erlebnisse der Extraklasse

Aufgrund der kurzen Reisezeit zwischen Europa und Grönland und der Natur direkt vor seiner Tür ist Kangerlussuaq ein sehr beliebtes Ziel für Kurzreisen nach Grönland. Besonders außerhalb des Sommers bieten sich diese kurzen Reisen an, wenn Sie mit dem Hundeschlitten fahren das Nordlicht sehen und das Inlandeis erleben wollen.

Einige unserer beliebtesten Reisen sind genau diese 5-Tages-Touren nach Kangerlussuaq. Viele unserer Reisegäste, die Grönland im Sommer erlebt haben, wollen besonders gern den Schnee, die Hundeschlitten und nicht zuletzt das magische Nordlicht aus nächster Nähe sehen.

 

„Meine Begeisterung über diese Grönlandreise hält immer noch an. Das war ein unvergessliches Erlebnis. Sie zählt bereits jetzt zu einem der besten Kapitel in meiner Lebensgeschichte. Es ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht Werbung für diese tolle Reise gemacht habe.

– Akale, Teilnehmer der Reise „Wintertage am Inlandeis“

Beliebte Aktivitäten im Winter

Die beiden beliebtesten Erlebnisse im winterlichen Kangerlussuaq sind Hundeschlittenfahrten und das Nordlicht.  Die Umgebung ist perfekt für beide Aktivitäten geeignet.

 

Hundeschlittenfahrten

Kangerlussuaq liegt nördlich vom Polarkreis und deswegen ist es erlaubt, Schlittenhunde zu halten. Wo es Schlittenhunde gibt, gibt es auch Hundeschlitten. Wenn Sie sich im Winter hier aufhalten, dann sollten Sie auf jeden Fall versuchen an einer Hundeschlittenfahrt teilzunehmen. Hundeschlittenfahrten sind etwas ganz Besonderes. Erfahrene Hundeschlittenführer gewährleisten, dass sie sicher unterwegs sind und wohlbehalten zurückkehren.

 

2- oder 4-stündige Hundeschlittenfahrt
Bringen Sie sich nicht um dieses große Erlebnis!  Nicht jeder ist wie der dänische Kronprinz dazu bereit, sich auf die ganz großen Abenteuer einzulassen. Prinz Frederik hat mehrmals an langen Expeditionen mit dem Hundeschlitten im Eis teilgenommen. Deshalb können Sie mit einer angenehmen und kürzeren Hundeschlittenfahrt anfangen. Genießen Sie das Gefühl, über Schnee und Eis zu gleiten.  Der Hundeschlittenführer nimmt Sie mit seinen Hunden über das dicke Eis mit auf den Fjord, wo Sie Grönland pur erleben können.

 

2-Tägige Hundeschlittenfahrt mit Übernachtung
Der Hundeschlitten nimmt einen wichtigen Platz in der grönländischen Kultur ein. Er war im Laufe der Jahre das einzige Transportmittel, wenn die Landschaft gefroren und mit Schnee bedeckt war. Auf der 2-tägigen Fahrt werden wir auf dem Fjord entlang, auf beiden Seiten von schneebedeckten Bergen umringt, und später durchs Gelände in die Berge hinauf fahren.  Hier ist man ganz allein und die Natur ist einfach fantastisch.  Wir übernachten normalerweise in einer Fängerhütte, doch in besonderen Fällen werden wir im Zelt untergebracht. Am Abend halten wir uns in der Hütte auf und gehen hinaus, um die großartige Polarnacht und mit etwas Glück das Nordlicht zu erleben, das über uns tanzt.

 

3-tägige Hundeschlittenfahrt von Kangerlussuaq nach Sisimiut
Die Fahrt von Kangerlussuaq nach Sisimiut ist eine Art Expedition, bei der Sie Ihre Grenzen unter kontrollierten Bedingungen erproben können.  Sie bekommen auch einen guten Eindruck von der enormen Größe des Landes.  Die Fahrt dauert drei Tage und Sie übernachten zumeist in Fängerhütten, doch manchmal auch im Zelt.  Das ist nicht so kalt, wie es klingt.  Unterwegs begegnen wir anderen Schlitten und manchmal auch Motorschlitten, die zwischen den Orten hin- und hereilen.   Die Schlittenfahrt beginnt entweder in Kangerlussuaq oder in Sisimiut.

 

Längere Schlittenfahrten
Gemeinsam mit dem Hundeschlittenführer erleben Sie die raue und faszinierende grönländische Natur, in der Mensch, Tier und Natur aufeinander treffen.  Auf der Tour sind Sie ein Teil des Teams. Sie beteiligen sich an der Zubereitung des Essens, hacken Eis oder sammeln Schnee für Kaffee, packen den Schlitten und füttern die Hunde.  Die Touren sind mitunter recht anspruchsvoll und die Teilnehmer sollten in guter Form sein.

Menschen mit Rückenproblemen raten wir von längeren Fahrten ab.

Das Nordlicht

Die wenigsten wissen es, aber man kann nicht an allen Orten in Grönland das Nordlicht sehen. Ganz im Norden können Sie zum Beispiel kaum etwas sehen. An anderen Orten ist es dagegen deutlich sichtbar.

Das Nordlicht ist in Kangerlussuaq im Frühling, Winter und Herbst sehr stark. Behalten Sie den Himmel in diesen Jahreszeiten im Auge. In Kangerlussuaq müssen Sie nicht weit fahren, um die künstliche Beleuchtung bewohnter Gegenden hinter sich zu lassen. Hier bekommt man wirklich etwas für sein Geld in Bezug auf Nordlicht und Sternenhimmel. Reisende kommen den ganzen Weg aus Japan hierher, um das Nordlicht zu sehen. Das sollten Sie auch probieren.

Sie können das Nordlicht auf speziellen Nordlichtausflügen in die Natur sehen, wo uns kein künstliches Licht stört.  Dort darf die Natur dann ihr großartiges Schauspiel aufführen.  Sie können das Nordlicht natürlich auch erleben, indem Sie einfach in den Himmel schauen.  Bei einem Ausflug kommen Sie jedoch auf Abstand zur künstlichen Beleuchtung. Der Reisebegleiter erzählt vom Nordlicht und den zahlreichen grönländischen Mythen, die sich seit vielen Jahrhunderten um das Nordlicht ranken.  Hier gibt es auch eine köstliche Tasse „grönländischen Kaffee“.

 

Eisangeln

Mit dem Ausflugsveranstalter vor Ort können Sie im Eis angeln. Sie fahren zum Hafen und gehen von hier aus auf dem dicken Eis des Kangerlussuaq Fjords. Hier finden Sie eine gute Stelle zum Angeln. Sie bohren ein Loch im Eis und finden heraus, ob das Anglerglück Ihnen hold ist. Normalerweise gibt es hier jede Menge Fische!

Erlebnisse zu allen Jahreszeiten

Das Inlandeis

Das Inlandeis liegt nur etwa 25 Kilometer von Kangerlussuaq entfernt. Dies ist der beste Ort in ganz Grönland, um dicht an das Inlandeis zu kommen.  Übrigens beginnen oder enden die meisten Expeditionen über das Inlandeis genau hier. Sie müssen aber kein Expeditionsfahrer sein, um das Inlandeis zu betreten. Für die meisten sind 25 Kilometer zu Fuß eine sportliche Distanz. Deshalb bietet das Ausflugsbüro vor Ort Touren in großen Geländefahrzeugen an.  Die Landschaft auf dem Weg zum Eis ist sehr abwechslungsreich. Manchmal erstrecken sich grüne Grasflächen auf der einen Seite des Fahrzeugs, während auf der anderen Seite kleine Sandtornados in der arktischen Wüste wirbeln.  Lassen Sie sich nicht von dem Begriff Tornado erschrecken. Die Wirbelwinde sind kaum mehr als zwei Meter hoch. Aber sie tauchen auf und sind auf Fotos wunderschön. Die Umgebung ist atemberaubend. Außerdem stehen die Chancen gut, dass Sie Moschusochsen, Rentiere oder sogar Schneehühner und Schneehasen zu Gesicht bekommen.

 

Ausflug zum Inlandeis beim Punkt 660 – einer der beliebtesten Orte in Grönland

Punkt 660 ist ein stark besuchter Ort, der sich mitten auf dem Eis befindet. Hier können Sie selbst auf das Eis steigen und darauf herumlaufen.  Es ist ein unglaubliches Gefühl, dort zu stehen und zu wissen, dass es in drei Richtungen über viele Kilometer nichts als Eis gibt.  Ja, sogar nach unten hin ist da nur Eis. Am Rand des Eises ist es natürlich nicht so dick, aber in der Mitte das Inlandeises ist es über drei Kilometer dick. Hier können wir umhergehen, unsere Gedanken schweifen lassen und uns vorstellen, wie es wäre, als Inuit in der Arktis wie seit Jahrtausenden ohne Daunenjacke und Strom zu überleben.

Eine Sommervariante dieser Tour ist, von Mai bis September nach dem Besuch des Inlandeises einen Halt in der wunderschönen Umgebung zu machen und dort zu grillen.

Seien Sie vorsichtig!
Egal wie Sie zum Inlandeis gelangen, gibt es eine wichtige Regel: Bleiben Sie auf den markierten Wegen und halten Sie Abstand zu den Gletscherwänden, die Eis abwerfen können. Eis ist elastisches Material, das sich ständig bewegt. Haben Sie Respekt vor der Natur und tun Sie nichts Unüberlegtes. Folgen Sie stets den Anweisungen Ihres Reiseführers.

 

Ausflug zum Russell-Gletscher

Der Russell-Gletscher ist ein Arm vom Inlandeis, der sich in die Landschaft erhebt.  Er bietet mit seinen bis zu 60 Meter hohen, senkrecht abfallenden Eiswänden einen beeindruckenden Anblick.  Wir fahren teilweise querfeldein auf einer erlebnisreichen Route zum spektakulären Russel-Gletscher. Für diese schöne Fahrt verwenden wir Fahrzeuge mit Allradantrieb oder Spezialbusse.   Sie können ganz nah an den Gletscher herankommen, aber Sie können nicht wie am Punkt 660 das Eis betreten.

An der Kante des Eises zu stehen und die riesige Eismasse mit ihren Weiß-, Blau- und Grüntönen zu betrachten, ist ein abenteuerliches Erlebnis.  Die senkrechte, rissige Eiswand mit ihren Schmelzwasserbächen ist reiner Balsam für die Seele.  Vielleicht erleben Sie auch das Getöse, das für einen Augenblick erklingt, wenn sich Stücke vom Eis lösen. Das sind Anblicke und Geräusche, die Sie nie mehr vergessen werden.

Sind Sie gesund, in guter Form und lieben Sie die Natur?  Dann unternehmen Sie eine Wanderung oder eine Mountainbike-Tour im Sommer.  Packen Sie Zelt und Proviant in Rucksack und Fahrradtaschen und steuern Sie in Richtung Inlandeis.

 

Tundraausflug

Kangerlussuaq ist auf vielerlei Art und Weise einzigartig. Nirgendwo sonst in Westgrönland gibt es eine solche Artenvielfalt an auf dem Land lebenden Tieren. Vor allem der Moschusochse hat eine einmalige und interessante Geschichte in dieser Gegend und ist noch dazu ein beeindruckendes Tier. Auf dieser Fahrt bewegen Sie sich in Spezialbussen durch die schöne Tundralandschaft, während der Reiseleiter darüber erzählt, wie der Moschusochse nach Kangerlussuaq und in die arktische Tundra gekommen ist.   Der Moschusochse lebt wild in dieser Gegend und kann sich überall frei bewegen. Man kann nie wissen, ob man nah an die Tiere herankommt oder sich mit einem Blick aus der Ferne begnügen muss. Ihr Tourguide hat immer Ferngläser bei sich. Damit haben Sie gute Chancen, das beeindruckende Tier oder einen anderen Vertreter des Tierlebens hier draußen zu Gesicht zu bekommen.

 

Geführte Ausflüge durch Kangerlussuaq und seine Umgebung

An einem organisierten Rundgang teilzunehmen, ist immer eine gute Annäherung an einen neuen Ort. Kangerlussuaq ist da keine Ausnahme. Die Siedlung ist ein ehemaliger amerikanischer Militärflughafen, und heute Grönlands wichtigster Flughafen. Auf einer geführten Tour hören Sie die spannende Geschichte, die im 2.  Weltkrieg begann, im Kalten Krieg fortsetzte und nun zu einem modernen, internationalen Flughafen geführt hat. Die Umgebung von Kangerlussuaq verfügt über das längste Straßennetz Grönlands. Hier können wir weite Strecken zurücklegen und mehrere interessante Orte und die fantastische grönlandische Natur sehen.

Wir kommen am Hafen, dem Fjord und an Kellyville vorbei, einer kleinen, ehemaligen Forscherstadt 12 Kilometer vom Flughafen entfernt. Außerdem besuchen wir das Gebiet des ehemaligen Militärstützpunktes. Ein Besuch im Hundehof des Ortes ist ebenso Teil der Tour – hier können Sie sich die grönländischen Schlittenhunde ganz aus der Nähe anschauen.  Kangerlussuaq und Sisimiut sind die beiden südlichsten Orte an der Westküste, an denen man Schlittenhunde  halten darf.   Noch weiter südlich gibt es dafür nicht genug Schnee.  Dieser Ausflug gibt Ihnen die Möglichkeit, sich einen guten Eindruck von der Siedlung und ihrer Umgebung zu machen.

 

Das örtliche Museum

Das Museum in Kangerlussuaq zeigt eine schöne Sammlung, die nicht nur die Geschichte der Umgebung als Stützpunkt bezeugt, sondern auch die Geschichte der Luftfahrt in Grönland. Es ist beeindruckend, wie eine Gruppe Pioniere hier eine Gesellschaft aufgebaut hat, wo es im Winter eiskalt sein kann und im Sommer herrlich warm. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch im Museum, wenn Sie Zeit haben.

 

Aktivitäten im Sommer

Kangerlussuaq ist wie für sommerliche Wanderungen geschaffen. Der Schnee ist dann geschmolzen und das grüne Gras sprießt zu unserer Freude und der vieler Tieren aus der Umgebung.  Dieses Erlebnis können Sie von Kangerlussuaq aus in jeder Himmelsrichtung haben.  Da hier ein ehemaliger Stützpunkt liegt, gibt es im Vergleich zu anderen Orten in Grönland überraschend viele Straßen.

 

Wanderung zum Granatberg

Dies ist ein wunderbarer Tagesausflug.  Das örtliche Ausflugsbüro bietet eine Tour an, bei der Sie auf den Gipfel des Tacan gefahren werden, den Berg im Süden von Kangerlussuaq, von dem aus Sie eine wunderbare Aussicht haben.  Von hier laufen Sie zu Fuß zum Store Saltsø (großer Salzsee).  Der Weg verläuft zumeist abwärts, wobei es jedoch auch einige Anstiege zu bewältigen gilt.

Nach etwa 2½ – 3 Stunden erreichen Sie den Granatfjeldet (Granatberg).  Dann ist es Zeit, die mitgebrachten Hammer und Meißel in die Hand zu nehmen und die Jagd nach dem roten Granat zu beginnen.  Zwischendurch können wir auch unser Lunchpaket verzehren.  In den Bergen nisten Wanderfalken, die wir mit etwas Glück hören und sehen können.  Häufig treffen wir in den Bergen auch Moschusochsen.

Der Rückweg verläuft entlang des schönen Lake Ferguson.  Wahrscheinlich werden wir die schönen Eistaucher sehen, deren Nester sich am Seeufer befinden.  Am Ende des Sees werden wir von Fahrzeugen abgeholt, die uns zurück nach Kangerlussuaq bringen.  Diese Tour können Sie natürlich auch auf eigene Faust unternehmen, doch es kann nützlich sein, einen Teil der Strecke gefahren zu werden, weil es sonst eine sehr lange Tour für einen Tag wird.

 

Andere Wanderungen

In Kangerlussuaq gibt es viele Möglichkeiten für kurze und lange Wanderungen.  Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Wasserfall Sugar Loaf Mountain (Zuckerhut) mit einer fantastischen Aussicht über das Eis und den gesamten Bereich.  Eine Wanderung zur Fossilsletten-Ebene in der Nähe des Old Camp und eine Tour hinauf auf den Køkkenfjeldet (Küchenberg) sind kürzere, aber sehr schöne Touren.  Sehr aktive Wanderer können selbstverständlich Zelt und Rucksack zusammenpacken und mehrtägige Wanderungen zum Eis unternehmen.

 

Rundflüge – Flightseeing

Mit einem Rundflug können Sie die Umgebung von Kangerlussuaq und das Inlandeis von oben betrachten.   Wir fliegen durch das Sandflugtdalen (Treibsandtal) und passieren den charakteristischen Berg Sugar Loaf (Zuckerhut) auf dem Weg zu den Gletschern Russell und Leverett. Von hier aus setzt die Tour zum Inlandeis fort, wo wir um Navigator‘s Rock herumfliegen, eine vom Inlandeis umringte, markante Klippe. Hier sieht man sehr deutlich, wie die riesige Eislandschaft gegen den Berg drückt.

Die Tour geht weiter durch das Ørkendalen (Wüstental) in Richtung des Granatfjeldet (Granatberg), wo es unterwegs gute Möglichkeiten gibt, Moschusochsen zu sehen, bevor es zurück nach Kangerlussuaq geht.  Wir fliegen bequem in einer zweimotorigen Partenavia mit Platz für fünf Passagiere.  Alle Sitze sind Fensterplätze und mit Kopfhörern sowie eingebautem Lärmschutz ausgerüstet.

 

Ganztägiger Ausflug zum Inlandeis

Bei diesem erlebnisreichen Ausflug folgen Sie demselben Programm wie bei der 4-stündigen Tour zum Punkt 660 auf dem Inlandeis, doch Sie haben etwa weitere 4 Stunden Zeit, um das Inlandeis auf eigene Faust zu erkunden.  Nur wenige Menschen kommen weiter als 200 Meter in das Inlandeis hinein. Das ist schade, weil sich darin eine fantastische Landschaft entfaltet.  Auf dieser Tour wandern Sie zwischen Höhen und Tälern, die von kristallblauen Bächen, Flüssen, Wasserfällen und Seen umrahmt sind, die sich alle aus Schmelzwasser bilden.

Mit Hilfe von Klettereisen und Wanderstöcken können alle mitkommen, denn das Gehen auf dem Inlandeis ist nicht schwieriger als auf hügeligem Gelände.  Mit vielen hundert Metern uraltem Eis unter den Füßen suchen wir uns eine schöne Stelle, um unser Lunchpaket zu verzehren. Wasser ist inbegriffen – direkt aus einem Schmelzwassersee!

 

Camp Ice Cap – 2 fantastische Tage auf dem Inlandeis

Für die besonders Abenteuerlustigen bieten wir im Sommer die Übernachtung im Zelt auf dem Inlandeis an.  Laufen Sie in den Fußspuren von Fridtjof Nansen und anderen Polarforschern und erleben Sie zwei Tage auf dem Inlandeis.  Gemeinsam mit einem erfahrenen Reiseführer gehen wir hinauf auf das Inlandeis und kommen nach einer leichten Wanderung im Camp Ice Cap an.

Nachdem wir das Gepäck im Lager abgelegt haben, gönnen wir uns eine Tasse Kaffee und genießen die völlige Stille der Eiswelt, in der wir uns befinden. In der Nacht legen wir uns unter der Mitternachtssonne in unsere warmen Schlafsäcke.  Am nächsten Tag geht das Abenteuer weiter und wir erleben spannende Naturphänomene wie Gletscherflüsse und Schmelzwasserseen.

 

Die Tierwelt bei Kangerlussuaq

Moschusochsen

In Kangerlussuaq werden Sie ein artenreiches Tiervorkommen finden. Die bekanntesten Tierarten sind der Moschusochse und das Rentier. Die Moschusochsen in der Gegend wurden in den 1960er Jahren aus Nordostgrönland hierher überführt. Man transportierte 27 Moschusochsen mit dem Flugzeug auf die andere Seite des Eises, und das war ein riesiger Erfolg.

Das mildere Klima und die größeren Grasareale in Westgrönland haben dazu geführt, dass die Moschuochsen anstatt einem Kalb jedes zweite Jahr jetzt zwei Kälber pro Jahr bekommen. Nun beträgt der Bestand der Moschusochsen 3.000 bis 4.000 Tiere – einer der größten Bestände der Welt.

Nicht immer hat man das Glück, Moschusochsen zu begegnen, aber es geschieht häufig. Sollten Sie welche entdecken, dann halten Sie am besten 30 bis 40 Meter Abstand. Sie sehen vielleicht kuschelig aus, aber man sollte mit ihnen nicht spaßen. Wenn sich die Ochsen bedroht fühlen, beginnen sie zu laufen und bewegen ihre 3 bis 4 Tonnen schwere Körper plötzlich sehr athletisch und schnell.

Rentiere

Rudolf ist wohl das bekannteste Rentier der Welt. Seine Cousins und Cousinen führen ein zurückgezogeneres Leben hier in der Nähe von Kangerlussuaq. Sie scheinen es in vollen Zügen zu genießen. Hier in der Gegend gibt es sehr viele Rentiere – bei einer Zählung 2007 kam man auf etwa 98.000 Exemplare.

Rentiere sind die einzige Hirschart in Grönland und ihr Bestand variiert über die Zeit. Wenn es zu viele Tiere gibt, führt das zu Überweidung, wodurch der Bestand stark fällt, weil es lange Zeit dauert, bis sich die grönländische Flora wieder erholt.  Um sicherzustellen, dass keine Tiere verhungern müssen, wird versucht durch Jagd den Bestand zu regulieren.  Das Gleiche gilt für Moschusochsen. Deshalb dürfen Rentiere und Moschusochsen einen Teil des Jahres über gejagt werden. Das macht sie zu den begehrtesten Delikatessen auf den grönländischen Speisekarten.

Wollen Sie mehr über Rentiere in Grönland wissen?

 

Andere Tiere

Grönland hat eine artenreiche Tierwelt zu bieten, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, wie kalt es hier lange Zeit ist.  Polarfuchs, Gerfalke, Adler und Rabe sind einige der anderen Tierarten, die Sie mit etwas Glück in der Umgebung von Kangerlussuaq sehen können.

Lesen Sie hier mehr über Tiere in Grönland.

 

Unterkunft in Kangerlussuaq

Polar Lodge

Die Polar Lodge, die einige der besten Zimmer in Kangerlussuaq zu bieten hat, liegt sehr zentral und weniger als 100 Meter vom Flughafen entfernt. Sie befindet sich in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten und Gasthäusern.  Hinter der Polar Lodge erhebt sich der steile Mount  Hassel.  Der Mount Hassel wird im Alltag nur Køkkenfjeldet (Küchenberg) genannt, weil viele Bewohner den Berg von ihrer Küche aus sehen können.

Die Polar Lodge verfügt über 13 Doppel- und 3 Einzelzimmer mit geteiltem Bad und WC auf dem Gang.  Die Zimmer sind geräumig und gemütlich.  In der Polar Lodge gibt es einen ausgezeichneten Speise- und Aufenthaltsraum, wo Sie selbst Ihre Mahlzeiten zubereiten können. Das Frühstück wird hier serviert. Es gibt WLAN-Anschluss gegen Gebühr.

Die Polar Lodge hat außerdem einen Souvenirladen.

 

Old Camp

Das Old Camp ist die gemütliche, traditionelle Jugendherberge von Kangerlussuaq und liegt zwei Kilometer vom Flughafen entfernt.  Es ist in den ehemaligen Offiziersbaracken untergebracht, die zu einer traditionellen Jugendherberge umgewandelt wurden.  Die Herberge verfügt über einen Fernsehraum, Gemeinschaftsräume, einen Souvenirladen und ein Büro, in dem Sie Ausflüge buchen können. Hier gibt es saubere und ordentliche Zimmer mit Bad und WC auf dem Gang. Bettwäsche und Handtücher sind im Preis inbegriffen. Das Frühstück wird morgens im Gemeinschaftsraum serviert.

 

Hotel Kangerlussuaq

Das Hotel könnte nicht zentraler liegen. Es befindet sich nämlich im Flughafengebäude von Kangerlussuaq. Nehmen Sie Ihr Gepäck vom Band und tragen Sie es einfach zur Rezeption hinüber. Alle Zimmer sind geräumig und blicken entweder über den sogenannten „Küchenberg“ (Køkkenfjeld) oder über die Stadt und ihre Umgebung.

Das Hotel Kangerlussuaq hat 70 Zimmer und über 150 Betten in Einzel- und Doppelzimmern und Suiten.  Das Hotel verfügt auch über einen Anbau mit 40 Zimmern und 100 Betten.  Jedes Jahr übernachten hier mehr als 15.000 Gäste.

 

Buchen Sie rechtzeitig

Ganz gleich, wo in Kangerlussuaq Sie übernachten, so wohnen Sie immer in zentraler Lage, denn der Ort ist nicht sehr groß.  Bei der Wahl Ihrer Unterkunft sollten Sie daher den gewünschten Komfort und Preis abwägen.  In der Hochsaison sind die Unterkünfte oft ausgebucht. Deshalb empfehlen wir Ihnen dringend, rechtzeitig zu buchen.  Dies gilt im Übrigen für ganz Grönland.  Die Kapazitäten sind begrenzt, so dass die Zimmer mitunter knapp werden.

 

Gaststätten in Kangerlussuaq

In Grönland können Sie sehr gut essen, und Kangerlussuaq bildet da keine Ausnahme.  Mit der Speisekammer der Natur direkt vor der Tür gibt es eine sehr gute Versorgung mit leckeren und frischen Rohwaren wie Moschusochse, Rentier und Fisch.

 

Restaurant Roklubben

Im Restaurant Roklubben bekommen Sie das beste Essen in Kangerlussuaq und der Umgebung.  Das Roklubben (Ruderclub) befindet sich in schöner Lage am Ufer des Lake Ferguson, ca. 5 Kilometer außerhalb von Kangerlussuaq. Mit den Jahren haben hier viele Touristen und Einheimische unvergessliche Mahlzeiten genossen.  Im Restaurant können Sie in entspannter Atmosphäre das Beste probieren, was die grönländische Küche zu bieten hat.

Die Speisekarte im Roklubben variiert je nach Jahreszeit, doch es werden immer frische Rohwaren aus der Region verarbeitet.  In der Nebensaison (1. Februar bis 30. April und 20. September bis 28. November) wird hier ein Tagesgericht serviert und in der Sommersaison speisen Sie hier à la carte. Für den Transport zum und vom Restaurant Roklubben werden kostenlose Busse zur Verfügung gestellt.

Vom 1. Februar bis zum 30. November wird jeden Sonntag und Mittwoch ein grönländisches Buffet angerichtet.  Das ist ein üppiges Erlebnis mit über 30 verschiedenen Gerichten.  Nahezu alle sind aus grönländischen Rohwaren zubereitet.  Erwähnt seien unter anderem  Krabben, Fisch, geräuchertes Moschus- und Rentierfleisch, Mattak (Wal), Kammmuscheln, gebratenes Moschus- und Rentierfleisch, Kuchen und vieles mehr.

Neben dem Essen ist auch die Lage einen Besuch wert. Das Restaurant liegt am Ufer des Lake Ferguson in einer vollkommen unberührten Umgebung.  Lesen Sie die Kommentare über das Restaurant Roklubben auf Trip Advisor

 

Restaurants im Hotel

Im Hotel Kangerlussuaq gibt es mehrere Lokale.

Das neu eröffnete Restaurant im Hotel serviert hochwertige und köstliche Gerichte. Die Köche zählen zu den besten in ganz Grönland. Saisonale Speisekarten mit grönländischen Zutaten von bester Qualität.

Ein Restaurant von hoher Qualität, das am meisten besuchte Café von Grönland, die Grønne Bar/Naapiffik.

Die Cafeteria ist legendär in Grönland und ist jeden Tag von 6.30 bis 21.30 Uhr geöffnet.  Wählen Sie unter grönländischen Gerichten, etwas Gesundem oder einem schnellen Moschusburger mit Beilagen.  Die Möglichkeiten sind zahlreich. Aber denken Sie daran, dass dies eine Cafeteria und kein Feinschmeckerrestaurant ist.

Das neue Café Isikkivik im ersten Stock der Abflughalle bieten Ihnen eine vielseitige Auswahl an Speisen und Getränken. Das Café liegt hinter der Sicherheitskontrolle. Sie können es deswegen nur besuchen, wenn Sie Grönland verlassen.

 

Pizzerien, Grillbars und anderes

Direkt hinter dem Flughafen liegt eine ausgezeichnete Pizzeria und auf der Stützpunktseite des Flughafens eine Grillbar.  Die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit. Wir empfehlen, dass Sie sich kundig machen, wenn Sie gelandet sind.

In der Rezeption des Hotels Kangerlussuaq (im Flughafengebäude) befindet sich eine Anschlagtafel, an der Sie aktuelle Informationen über Ereignisse in Kangerlussuaq finden.  Sie enthält eine bunte Mischung aus öffentlichen und privaten Mitteilungen.

"..Beautiful country with much to explore, Greenland Travel made it a very special experience.."

Steve Gilliver

Vortrefflich | 60 Bewertungen
decoration decoration decoration

Kontakt:

+45 33 13 10 11

team@greenland-travel.dk

Adresse:

Wilders Plads 13A, 1.

DK – 1403 København K

Öffnungszeiten :

(Monday-Friday)

Business travel: 8:00-16:00

Private tours: 10.00-15.30

 

facebook logo facebook logo facebook logo