Inspiration / Artikel / Erleben Sie die fünf Arten von Eisbergen

Erleben Sie die fünf Arten von Eisbergen

Wussten Sie, dass es verschieden Arten von Eisbergen gibt? Sie können verschiedene Formen und Größen haben, aber auch aus unterschiedlichem Eis bestehen.

Es gibt fünf Arten Eisberge und Sie finden alle in Grönland. Sie unterscheiden sich in Form und Farbe, aber auch in ihren Eigenschaften und ihrer Herkunft. Das Wort Eisberg ist in manchen Zusammenhängen irreführend, weil es Eisberge in vielen Größen gibt. Deshalb nennt man es in Grönland im allgemeinen Sprachgebrauch oft nur Eis.

Ganz gleich, ob Sie im Boot auf einem Fjord fahren, am Wasser entlang spazieren oder in der Nähe des Inlandeises oder von Gletschern wandern – Sie werden in Grönland immer die eine oder andere Form von Eis erleben.

 

Die 5 Arten von Eisbergen in Grönland

 

Weißes Eis – die jungen Eisberge

Blaues Eis – die älteren Eisberge

Schwarzes Eis – Schön und gefürchtet

Eisschollen – mit mehr Geschmack

Schmutziges Eis – Eisberge mit Sand und Schlick

 

Weißes Eis – die jungen Eisberge in Grönland

Weißes Eis ist relativ junges Eis und noch nicht sehr stark zusammengepresst. Das Inlandeis entsteht dadurch, dass es auf das Eis schneit. Diese Schneeschicht wird mit den Jahren zusammengedrückt – vom neuen Schnee, der darauf fällt und auch von schmelzendem und wieder gefrierendem Schnee. Dadurch wird es zu Eis.

Im weißen Eis befinden sich eine Menge Luftblasen. Diese sind der Grund dafür, dass das Eis weiß aussieht. Das Licht dringt leicht hindurch. Aufgrund der Luftblasen ist diese Eis nicht so schwer wie blaues oder schwarzes Eis.

Blaues Eis – die älteren Eisberge in Grönland

Blaues Eis ist älter als das weiße und stärker komprimiert. Das Eis kommt vom Inlandeis. Neuer Schnee ist jedes Jahr seit Jahrtausenden darauf gefallen. Dieses Gewicht drückt die Luft aus dem unteren Eis heraus.

Diese Sorte Eis liegt schwerer im Wasser, weil viele Luftblasen weggepresst worden sind. Wenn Sie sich vorstellen, dass Sie das Inlandeis von oben sehen, dann ist es in der Mitte am dicksten. Das bedeutet, dass das Eis hier schwerer ist und den Schnee aus der Mitte zum Rand des Inlandeises hin drückt. Diese Reise kann zehntausende Jahre dauern, wenn nicht noch länger.

In Südgrönland können Sie viel blaues Eis sehen, weil das Eis hier oft länger im Inlandeis unterwegs war, um ganz bis zu den südlichen Gletschern am Rand des grönländischen Inlandeises zu kommen.

Schwarzes Eis – schönes, aber gefürchtetes Eis in Grönland

Schwarzes Eis ist sehr schön, aber auch in ganz Grönland gefürchtet. Es ist gar nicht richtig schwarz, sondern durchsichtig. Das schwarze Eis sieht nur schwarz aus, wenn es im Wasser liegt. Auf dem Wasser ist es transparent. Es besteht normalerweise aus Regenwasser, das sich in Gletscherspalten gesammelt hat und dann gefror.

Weil sich fast keine Luft in dieser Sorte Eis befindet, liegt es sehr schwer im Wasser. Oft ist über dem Wasser nur ein Bruchteil von ihm zu sehen. Sie können an Meeresschildkröten erinnern, wo nur ein kleiner Teil des Panzers sichtbar ist. Sie ähneln einem flüssigen Stein. Wenn wir in Grönland mit dem Boot unterwegs sind, halten wir immer nach solchem Eis Ausschau. Ist es schwieriger zu entdecken als andere Arten von Eis und sie können den Rumpf des Bootes stark beschädigen.

Eisschollen aus Salzwasser – Eisberge mit Geschmack

”Enthalten Eisberge Salz?” werden wir oft gefragt. Die vierte Sorte Eis enthält Salz. Das sind Eisschollen aus gefrorenem Meerwasser und deshalb sind diese Eisschollen salzhaltig. Das Meer im Norden gefriert im Herbst und Winter zu Eis. Im Frühling und Sommer, wenn Tauwetter einsetzt, beginnt das Meereis aufzubrechen.

Ein großer Teil des Eises, auf das Sie in Grönland treffen – besonders in Ost- und Südgrönland – kommt aus der Arktis. Es ist an der Ostküste Grönlands entlang nach Süden gereist. Es kann jedoch auch Eis sein, das in den vielen Fjorden abgebrochen ist.

Schmutziges Eis – Eisberge mit Sand und Schlick

Außerdem können Sie in Grönland auch die letzte Sorte, nämlich das schmutzige Eis entdecken. Dabei handelt es sich um Eis, das im wahrsten Sinne des Wortes von Staub und Erde verschmutzt wurde. Das schmutzige Eis hat in der Nähe des Landes am Rand der Gletscher gelegen. Es wird schmutzig, wenn Schlick und Sand von den Moränen von Stürmen auf das Eis geweht werden. Schlick ist eine Form von Erde, die feiner als Sand und grober als Lehm ist. Das ist in Grönland sehr häufig.

Manchmal können Sie auch Eisberge sehen, auf denen große Steine liegen. Diese sind auf das Eis gerollt, als das Eis noch ein Teil der Gletscher war.

Lesen Sie auch den Artikel „7 Fakten über Eisberge in Grönland“

"Die Mitarbeiter sind super freundlich und man wurde sehr gut beraten. Ich würde jederzeit wieder bei Greenland Travel buchen..."

Claudia Christ

Ausgezeichnet | 60 Bewertungen
decoration decoration decoration

Kontakt:

040 299970824

team@greenland-travel.de

Adresse:

Greenland Travel

Wilders Plads 13A, 1.

1403 Copenhagen K

Dänemark

Åbningstider:

Mo.- Fr. 10.00 -15.30

(Mitteleuropäische Zeit)

 

facebook logo facebook logo facebook logo
  • Reisegarantiefonds nr. 351
  • ·
  • IATA-Agentur-Nr. 17 200 606
  • ·
  • CVR nr. 32150756
  • ·
  • GER NR. 76173710
  • ·
  • Mitglied des Dänischen Reiseverbandes
  • ·
  • Datenschutzerklärung