Inspiration / Ausflüge / Bootsfahrten

Bootsfahrten

Grönland müssen Sie vom Wasser aus sehen! Unternehmen Sie eine Bootsfahrt dort, wo die gigantischen Eisberge aus dem Wasser emporragen und das Meer leise den Bug des Bootes umspült.

Überall in Grönland bekommen Sie Gelegenheit, um mit dem Boot auf spektakuläre Touren zum Inlandeis zu fahren, Ausschau nach Walen zu halten oder von Stadt zu Stadt zu reisen. Die vielen schönen Fjords in Grönland bieten immer irgendeine Form dramatischer Natur: Gletscher, steile Klippen, Flüsse und Bäche, sanfte Hügel, nadelspitze Gipfel und Eisberge. Auf See ist es selten langweilig! Wir bieten Bootsfahrten in den meisten Teilen des Landes an.

Bootsfahrten bei Ilulissat

Am Ilulissat Eisfjord werden Sie Zeuge eines einzigartigens Naturphänomens, das auf der UNESCO-Welterbeliste steht. Der fantastische Fjord ist mit seinem eishaltigen Wasser und dem Gletscher an seinem Ende Gegenstand mehrere Beschreibungen auf unserer Homepage. Sie sind ihm sicher schon einmal über den Weg gelaufen.

Auf einer Bootsfahrt an der Mündung des Eisfjords erwartet Sie ein unvergleichliches Erlebnis. Hier sind riesige Eisberge auf Grund gelaufen. An der Fjordmündung ist das Wasser flacher als tiefer im Inneren des Fjords. Die gewaltigen Eisberge haben hier eine riesige Sandbank aufgeschüttet.

Das Eis läuft an dieser Stelle auf Grund. Die Eisberge bewegen sich erst weiter, wenn sie so weit geschmolzen sind, dass sie nicht länger auf dem Meeresboden festsitzen. Manchmal werden sie auch von kräftigen Wellen, die beim Abrechen eines großen Brockens entstehen, über die Sandbank gehoben.

In der Nähe der Eisberge mit dem Boot zu fahren, ist ganz fantastisch. Die Kapitäne der Boote kommen so nah, wie die Sicherheit es zulässt, an die Eisberge heran. Natürlich halten Sie gehörigen Abstand zu den Riesen.

Die Eisberge können so groß wie Hochhäuser sein und eine gewaltige Oberfläche haben. Nehmen Sie an einer Fahrt am Tage teil und auch am Abend unter dem goldenen Schein der Mitternachtssonne. Vielleicht klingt es extravagant, zwei Mal die gleiche Bootsfahrt zu unternehmen. Aber unserer Erfahrung nach schätzen es unsere Reisegäste wirklich, diesen Unterschied zu erleben.

Es gibt andere Fjords in Grönland, die ebenso beeindruckend sind wie der Ilulissat Eisfjord. Der Eisfjord in Ilulissat ist jedoch einmalig, weil er sich so schnell bewegt und leicht zugänglich ist.

Bootsfahrt zu den Siedlungen Oqaatsut oder Ilimanaq

Abgeschnittene, kleine Siedlungsgemeinschaften sind etwas ganz Besonderes in Grönland. In den Siedlungen gibt es zwar Internetverbindung und Flachbildschirme. Aber das Leben läuft in einem ganz anderen Tempo ab. Vor nur einer Generation wohnte der größte Teil der grönländischen Bevölkerung in den kleinen Siedlungen, die wie an einer Perlenkette an der Küste lagen. Heute wohnt die Mehrheit in den Städten. Doch in der Nähe von Ilulissat gibt es noch immer 4 aktive, bewohnte Siedlungen. Unter diesen sind Ilimanaq und Oqaatsut, das auch als Rodebay bekannt ist.

Über mehrere Jahrhunderte hinweg waren die Siedlungen die Aufenthaltsorte der Walfänger. Die Siedlungen liegen wunderbar in der Natur und in ihnen stehen schöne, alte Gebäude aus der Kolonialzeit. Die Bootsfahrt zu beiden Siedlungen dauert jeweils etwa eine Stunde und beginnt im Hafen von Ilulissat. Sie haben 2 bis 3 Stunden, um die Siedlungen zu erforschen. Unterwegs wird Ihnen Kaffee und Tee auf dem Boot serviert.

 

Andere Eisfjorde

Ilulissat Eisfjord ist der bekannteste in Grönland – und der produktivste auf der nördlichen Halbkugel. Trotzdem können Sie auch viele andere, wunderschöne Eisfjorde besuchen. Einer von ihnen heißt Sermilik. Er liegt auf der Westseite der Ammassalik-Insel in Ostgrönland. Außerdem seien die Eisfjorde bei Paamiut und Nuuk, Qoorooq bei Narsarsuaq und Sermilik (der „Breite Fjord“) und seine vielen Seitenarme bei Narsaq und Qaqortoq erwähnt.

Überall veranstalten Anbieter vor Ort Bootsfahrten. Sie kennen die Fjorde wie ihre Westentasche.

Bootsfahrt im Packeis

Bootsfahrten im Packeis sind normalerweise nicht sehr gefragt. Vor allem nicht bei den Einheimischen, denn die Reisezeit wird aufgrund des langsamen Tempos im Packeis oft deutlich verlängert. Aber es kann auch ein sehr schönes Erlebnis sein, wenn die Fahrt mit einem guten und sicheren Boot vor sich geht.

Das Packeis ist ein besonderes Phänomen, das Sie besonders in Ost- und Südgrönland erleben können. Packeis entsteht, wenn das Eis in der Arktis im Sommer aufbricht. Gewaltige, flache Eisschollen treiben an der Ostküste entlang und umrunden Grönlands Südspitze, Kap Farvel, und drehen in Südgrönland wieder nordwärts. Hier schmilzt das Eis schließlich oder es treibt aufs Meer in die Baffinbucht.

Das Pack- oder Treibeis ist im Gegensatz zu dem Eis aus Süßwasser vom Inlandeis gefrorenes Meereseis aus Salzwasser. Wo es auftaucht, schiebt es sich dicht zusammen. Es kann ungewöhnlich und sogar gefährlich sein, darin zu navigieren.

Wir können nicht oft genug hervorheben, wie gefährlich es sein kann sich nah an das Eis heranzuwagen – sei es Inlandeis oder große Eisberge auf dem Wasser. Geben Sie Acht, denn hier sind ungeahnte Naturkräfte am Werk. Damit im Hinterkopf und mit etwas Abstand, ist das Eis ein Anblick, den Sie nie vergessen werden!

Bootsfahrt bei Qaqortoq

In Qaqortoq können Sie in Richtung Zwillingsgletscher beim Inlandeis in der Nähe von Narsaq in See stechen. Unterwegs überqueren Sie den breiten Sermilik-Fjord. Das Boot schlängelt sich zwischen den vielen treibenden Eisbergen hindurch. Auf der anderen Seite des Sermilik befindet sich der Zwillingsgletscher in einem Seitenarm.

Hier können Sie auf den Klippen zwischen den Gletschern an Land gehen. Nach wenigen hundert Metern Wanderung stehen Sie auf den Klippen, wo der Gletscher schmilzt und in Stücke bricht. Sie können buchstäblich das Inlandeis berühren!

Es ist auch einer der Orte, wo die Einheimischen deutlich sehen können, dass sich das Inlandeis in den letzten 30 Jahren zurückgezogen hat. In den 80er Jahren hat der Zwillingsgletscher direkt in den Fjord gekalbt. Heute brechen die Eisbrocken an Land ab! Aber es ist noch immer ein wunderschöner Ort. Hier fühlen Sie sich wirklich klein, wenn Sie neben dem riesigen Eisklumpen stehen. Auf dem Heimweg fahren wir an einem Vogelberg  und einem malerischen kleinen Wasserfall vorbei.

Bootsfahrten in Ostgrönland

Sowohl in Kulusuk als auch in Tasiilaq können Sie mit unseren Partnern auf Bootsfahrt gehen. Es gibt Bootsausflüge in der Siedlung Kulusuk und Tasiilaq, unter anderem zu dem großen Sermilik-Fjord, der westlich von Tasiilaq in der Meerenge zwischen der Insel Ammassalik und dem grönländischen Festland liegt. Hier sind die Eisberge normalerweise nicht so groß wie bei Ilulissat, aber hier können Sie weiter in den Fjord hinein fahren.

Es gibt noch viele weitere Bootsfahrten, an denen Sie teilnehmen können. Fragen Sie uns gern um Rat oder lesen Sie mehr unter Ihrem Reiseziel.

"..Greenland for me was staggering in its beauty, size, remoteness and rawness.."

Ursula Mattson

Vortrefflich | 60 Bewertungen
decoration decoration decoration

Kontakt:

+45 33 13 10 11

team@greenland-travel.dk

Adresse:

Wilders Plads 13A, 1.

DK – 1403 København K

Öffnungszeiten :

(Monday-Friday)

Business travel: 8:00-16:00

Private tours: 10.00-15.30

 

facebook logo facebook logo facebook logo
  • Rejsegarantifonden nr. 351
  • ·
  • IATA agent nr. 17 200 606
  • ·
  • CVR nr. 32150756
  • ·
  • GER nr. 7617371
  • ·
  • Datenschutzerklärung