Wir sind Grönlands Eigentum
WIR HABEN GRÖNLAND IM HERZEN
Keiner kennt Grönland besser als wir

Südgrönland

Inspiration / Regionen / Südgrönland

Südgrönland – grüne Wiesen, zerklüftete Klippen und warme Quellen

Südgrönland unterscheidet sich vom Norden durch seine zerklüfteten Berge, warmen Quellen und grünen Wiesen.

Hier können Sie einen unglaublich farbenreichen Sommer erleben. Auch wenn es hier keine Schlittenhunde gibt, treffen Sie auf zahlreiche Erlebnisse anderer Art.

In Südgrönland können Sie kleinere Eisberge in besonderen blauen und weißen Schattierungen sehen, die ganz aus dem Norden kommen, einer Menge Schafen begegnen und tolle Wanderrouten erkunden.

Südgrönland ist ganz anders als Nordgrönland. An diesem Ort ging Erik der Rote vor Anker, weil er von den grünen, sich zur Küste neigenden Hängen so beeindruckt war.

 

Das Erbe der Wikinger, die Landwirtschaft der Inuit und das blaue Eis

Wie wäre es mit einem kühlen Glas Chablis, während Sie in einer 38°C warmen Quelle liegen und den Blick auf die vorübertreibenden Eisberge im nahen Fjord genießen? Den Chablis müssen Sie selbst mitbringen, die Insel Uunartoq mit ihren warmen Quellen im südlichen Grönland liefert den Rest.

Das Reiseziel Südgrönland ist eine Gegend mit Bergen und grünen Grasflächen. Hier reicht die Schafhaltung direkt bis zum Eisfjord. Die Siedlungsgeschichte der Nordmänner trifft auf die moderne, grönländische Fischer- und Jagdgesellschaft. Frisches Gemüse, warme Naturquellen auf einer abgelegenen Insel, Bergsteigen und Kajaktouren gibt es reichlich in Südgrönland.

 

Eisberge und grüne Wiesen

Grün und Blau passen gut zusammen. Das wird im südlichen Teil Grönlands besonders deutlich. Die Eisberge nehmen viele verschiedene Nuancen der Farben Blau und Weiß an, die wunderbar miteinander harmonieren. Die Eisberge in Südgrönland schimmern in einzigartigen blauen Farbtönen, weil das Eis an einigen Stellen des Landes älter ist als an anderen. Deshalb enthält es weniger Luft.

Photo by David Trood - Visit GreenlandMads Pihl Visit Greenland

Wanderrouten in Südgrönland

Narsarsuaq ist eigentlich keine richtige Stadt, eher eine Flughafenstadt. Und das ist der perfekte Ausgangspunkt für Ferien auf dem Bauernhof – oder besser gesagt Ferien beim Schäfer. Erleben Sie das grönländische Inlandeis ganz in der Nähe, wandern Sie von Dorf zu Dorf oder Schäferei zu Schäferei, während Ihr Gepäck transportiert wird. Sie können hier auch längere Wanderungen unternehmen, zum Beispiel von Qaqortoq zu der alten Siedlung Igaliku oder zwischen dem Dorf Qassiarsuk, dem Wohnort Erik des Roten, und der Stadt Narsaq. Ihre Möglichkeiten in dieser Gegend sind ungezählt. Außerdem bieten Ihnen die schönen, länglichen Halbinseln Gelegenheit zum Entspannen.

Sie befinden sich im Land der Schafzucht. Deshalb werden Sie jede Menge kleine, weiße Wollwesen sehen, die das Leben an den grünen Berghängen in vollen Zügen genießen.

 

Warme Quellen im südlichen Grönland

Die warmen Quellen in Uunartoq sind selbstverständlich einige der besten Orte der Entspannung. Hier erholen Sie sich, wie oben beschrieben, auf eine ziemlich einzigartige Art und Weise.

 

Die Städte

Südgrönland ist das perfekte Reiseziel für Touristen, die seine enorme natürliche Schönheit genießen wollen. Stadtleben ist in dieser Region aber auch zu finden. Die Städte liegen enger beieinander als in anderen Gegenden Grönlands. Narsarsuaq, Narsaq und Qaqortoq befinden sich nur etwa 50 Kilometer voneinander entfernt.

Qaqortoq und Narsaq bieten schöne Wanderungen, die noch vor dem Abendessen beendet sind. Etwas weiter südlich liegt Nanortalik, dessen spitze Berge ideale Bedingungen für professionelle Bergsteiger bieten.