Rundreise: Off the beaten track

- abseits der üblichen Routen!

Machen Sie sich mit uns auf den Weg zu einer Rundreise außerhalb der ausgetretenen Pfade in Grönland. Diese Reise vereint beliebte Reiseziele in Grönland mit mehreren einzigartigen und unberührten Orten am Polarkreis. Eine vielseitigere Reise, die Natur, Kultur und Geschichte verbindet, werden Sie kaum finden.

Wenn Sie aktiv und neugierig unterwegs sind, ist diese Reise ganz bestimmt das Richtige für Sie. Auf Sie warten Naturereignisse, bei denen Sie Ihren eigenen Augen kaum trauen werden. In unberührten Gegenden werden wir mit dem Boot fahren, wandern und sogar mit einem Quad unterwegs sein.

Wir nehmen Sie zu einzigartigen Perlen der Natur mit, von denen selbst der erfahrenste Grönland-Besucher träumt. Unterwegs übernachten wir in Hotels und sogar in einem Camp auf dem Inlandeis.

Übernachtung auf dem Inlandeis

Das Abenteuer beginnt bereits am ersten Tag, an dem wir direkt nach der Ankunft in Kangerlussuaq das großartige Inlandeis besuchen werden. Vom Rand des Eises wandern wir über die Eisplatte zum Camp Ice Cap, das während unserer ersten Nacht in Grönland unser Domizil sein wird. Am nächsten Tag können wir entweder die Batterien etwas aufladen oder in der Gegend um Kangerlussuaq wandern. Am dritten Tag fliegen wir südwärts in die kleine Stadt Maniitsoq, wo wir in ein Boot steigen und unter anderem den sagenumwobenen Ewigkeitsfjord erleben werden.

Bootsfahrt auf dem Ewigkeitsfjord

Der Ewigkeitsfjord hat die Menschen aufgrund seiner Länge, der drei markanten Kurven und nicht zuletzt aufgrund der schönen Gletscher aus dem Inlandeis seit jeher fasziniert.
Nach einigen Tagen in Maniitsoq und dem Besuch eines fantastisch blauen Sees und nicht zuletzt des Ewigkeitsfjords setzen wir unsere Reise wieder gen Norden fort, nämlich in Sisimiut, der zweitgrößten Stadt Grönlands.

Abenteuer in Sisimiut

Sisimiut ist als die Hauptstadt der Abenteuer in Grönland bekannt. Hier ist sowohl im Sommer als auch im Winter immer was los. Per Boot fahren wir in die verlassene Siedlung Assaqutaq, die auf einer kleinen hübschen Insel liegt, die mit dem Festland nur über eine Hängebrücke verbunden ist. Unseren letzten ganzen Tag in Grönland verbringen wir in Quads, die uns weit rausbringen werden.

Über die Erlebnisse in der Natur hinaus gibt Ihnen diese Reise auch einen guten Einblick in das Leben, wie es heute in den kleineren und größeren Städten in Grönland stattfindet. Sie bekommen einen kulturellen Eindruck von der frühen Inuit-Einwanderung in Grönland. An mehreren Orten besuchen wir unterwegs ehemalige Siedlungsplätze und spüren den Hauch der Geschichte.

Alle Ausflüge, die im Programm erwähnt werden, sind im Preis der Reise inbegriffen, es sei denn, etwas anderes ist angeführt.

Highlights

  • Übernachten Sie in einem sicheren Camp auf dem Inlandeis
  • Fahren Sie im Quad bei Sisimiut herum
  • Erleben Sie das Leben in den kleinen und größeren Orten
  • Fahren Sie mit dem Boot durch den wunderschönen Ewigkeitsfjord
  • Genießen Sie die Aussicht am Türkisblauen See
  • Wandern Sie an der Küste entlang und in den Bergen
  • Spüren Sie die Stille im authentischen Grönland

Inbegriffen

  • Flug Kopenhagen – Kangerlussuaq hin und zurück
  • Flug Kangerlussuaq – Maniitsoq
  • Flug Sisimiut – Kangerlussuaq
  • Küstenschiff Maniitsoq – Sisimiut mit der MS Sarfaq Ittuk
  • Transfers in Sisimiut
  • 1 Übernachtung im Camp Ice Cap auf dem Inlandeis (mit Trockentoilette)
  • 1 Nacht in der Polar Lodge (Geteilte Dusche/ Toilette)
  • 2 Nächte im Hotel Maniitsoq (Privates Bad)
  • 3 Nächte im Hotel Sisimiut (Privates Bad)
  • Frühstück jeden Tag
  • Vollpension im Camp Ice Cap (exkl. Getränke)
  • 2 x Abendessen im Hotel Sisimiut (exkl. Getränke)
  • Lunchpaket bei ATV-Ausflug in Sisimiut
  • Kleine Mahlzeit auf den Flügen von Kopenhagen – Kangerlussuaq und zurück
  • Begrüßungstreffen in Kangerlussuaq, Maniitsoq und Sisimiut
  • 2 Bootsfahrten in Maniitsoq – Blauer See und Ewigkeitsfjord
  • Stadtrundfahrt in Sisimiut
  • Bootsfahrt zur verlassenen Siedlung Assaqutaq bei Sisimiut
  • Ganztägiger ATV-Ausflug in Sisimiut
  • Alle Steuern und Abgaben, die bis zum heutigen Datum bei Greenland Travel registriert sind
  • 20 Kilogramm eingechecktes Gepäck und 8 Kilogramm Handgepäck

Nicht im Preis inbegriffen

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Transfers in Maniitsoq: Flughafen zum Hotel und Hotel zum Hafen
  • Reiseversicherungen

Tagesprogramm

Christina Lundbye
Tag 1:
Flug von Kopenhagen nach Kangerlussuaq und Camp Ice Cap

Sie fliegen am Morgen mit Air Greenland in Kopenhagen ab und landen etwa 4½ Stunden später in Kangerlussuaq in Grönland. Aufgrund des Zeitunterschiedes ist allerdings immer noch Vormittag. Nach Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrem Guide vor Ort in Empfang genommen.

Kangerlussuaq befindet sich nördlich vom Polarkreis. Schon beim ersten Atemzug spüren Sie eine Veränderung. Die Luft ist trocken und frisch und am Horizont sehen Sie das Inlandeis. Auf Ihrem Flug hatten Sie bereits von oben eine herrliche Aussicht über das gigantische weiße Inlandeis und nun stehen Sie nur 25 Kilometer davon entfernt.
Der Flughafen und die Stadt liegen mitten in der Natur, und zwar genau genommen in der arktischen Tundra. Die Tundra ist eine Landschaftsform, die nur auf der nördlichen Erdhalbkugel zu finden ist. Eines ihrer besonderen Kennzeichen ist der Permafrost. Das bedeutet, dass hier die Erde in einer gewissen Tiefe permanent gefroren ist. Diese Erscheinung schafft eine interessante Landschaft, die wir heute erforschen werden.

Zentrale Unterkunft in der Polar Lodge – allerdings nicht heute!

Die Polar Lodge ist so zentral wie möglich und nur wenige Meter von Einkaufsmöglichkeiten und dem Flughafen gelegen. Der Guide unseres Kooperationspartners Albatros Arctic Circle, der vor Ort arbeitet und sich auskennt, bereitet Sie hier auf die Erlebnisse in den nächsten beiden Tagen vor. Wir beginnen nämlich mit einem richtigen Abenteuer, einem ganzen Tag auf dem Inlandeis, wo Sie in einem Zeltlager auf dem Eis übernachten werden.

Sie können einen Teil Ihres Gepäcks in der Polar Lodge deponieren, damit Sie nicht alles aufs Inlandeis mitnehmen müssen. Deshalb empfehlen wir, dass Sie bereits zu Hause Ihr Gepäck so packen, dass Sie nur einen kleineren Rucksack mit aufs Inlandeis tragen müssen.

Camp Ice Cap

Die Tour beginnt in einem Geländewagen mit großzügigen Panoramafenstern, damit Sie die sich verändernde Landschaft draußen genießen können. Die Fahrt zum Punkt 660 dauert etwa eine Stunde. Hier wird der Reiseleiter des Ausflugs die Ausrüstung und die Gegebenheiten des nächsten Tages mit Ihnen durchgehen.

Das Klima in Kangerlussuaq ist normalerweise stabil. Unsere Route auf dem Eis ist relativ eben. Außerdem hat unser Guide außerordentlich viel Erfahrung im Eiswandern. Nach der Ankunft im Camp Ice Cap werden wir in den Expeditionszelten untergebracht. Es ist nun Zeit für warme Getränke und die totale Stille, die Sie hier, mehrere Kilometer auf dem Inneren der Eisplatte, umgibt. Wenn es das Wetter erlaubt und Sie Lust dazu haben, reicht die Zeit noch für eine kurze Wanderung in der Winterlandschaft hier im Sommer. Das Abendessen ist einfach und wärmt uns auf. Es besteht aus gefriergetrockneten Speisen, die sich leicht zu dieser abgelegenen Gegend transportieren lassen.

Im Sommer steht die Sonne lange am Himmel. Während manche es sich noch mit den Reisegefährten im Lager gemütlich machen, gehen andere früh ins Bett. Der Zeitunterschied beträgt nämlich drei Stunden. Während es in Grönland 21 Uhr ist, steht der Zeiger in Europa also schon auf Mitternacht. In den Zelten liegen herrlich warme Thermo-Schlafsäcke bereit. Sie müssen sich also keine Sorgen darüber machen, nachts zu frieren.

Fotograf: Mads Pihl - Visit Greenland
Mads Pihl - Visit Greenland
Tag 2:
Camp Ice Cap und Kangerlussuaq

Nach einem nahrhaften Frühstück und einer abenteuerlichen Nacht auf dem Eis in den warmen Schlafsäcken, ist es Zeit für eine etwas längere Wanderung als am Tag zuvor. Wir haben Steigeisen und Wanderstöcke dabei. Ein Seil brauchen wir nicht, da wir uns die ganze Zeit auf sicherem Gelände bewegen.

Unsere Wanderung führt uns nun über die unendlich große Eisfläche. Risse im Eis in der Ferne bezeugen, dass sich das Eis vor allem im Sommer ständig verändert, während es sich im Winter genau andersherum verhält. Wir halten sicheren Abstand zu Gefahren und genießen den Blick auf die türkisen Seen und Bäche, die im Sommer auf dem Eis entstehen.

Je nach den Launen des Wetters essen wir unser mitgebrachtes Mittagessen entweder unterwegs oder im Camp. Anschließend packen wir und begeben uns zurück in die Zivilisation.

So einen Ausflug zum Inlandeis erleben nur die wenigsten – ein herrlicher Beginn für unsere Reise. Nun fahren wir zurück nach Kangerlussuaq, wo wir zentral in der Polar Lodge untergebracht werden. Die Lodge ist ein gemütliches Hostel mit einfachen und guten Zimmern. Bad und Toiletten befinden sich auf dem Gang. In dieser Gegend finden Sie einen Laden für Waren des täglichen Bedarfs, einen kleinen Ausrüstungs-Shop und ein paar Läden mit Kunst, Handarbeit und Souvenirs. Den Rest des Tages können Sie auf eigene Faust verbringen und in der Gegend umherspazieren.

Abendessen aus grönländischen Zutaten (Zukauf vor Ort)

Am Abend ist unsere Empfehlung ein Essen im Restaurant „Ruderclub“ (Roklubben). Dorthin fährt ein Shuttlebus, und auch wieder zurück. Das Restaurant befindet sich am herrlichen Lake Ferguson, sechs Kilometer von Kangerlussuaq entfernt. Hier können Sie das Tagesgericht bestellen oder von der Speisekarte auswählen. Das Essen wird aus köstlichen regionalen Zutaten wie Moschusochse, Rentier und Fisch zubereitet.

Maniitsoq Adventure Tours
Tag 3:
Flug Kangerlussuaq – Maniitsoq und Bootsfahrt zum Türkisblauen See

Wir beginnen unseren Tag mit dem Frühstück. Anschließend führt uns unsere Route nach Süden und zu der Stadt Maniitsoq. Sie liegt etwas nördlich von der grönländischen Hauptstadt Nuuk. In der Gegend um Maniitsoq befinden sich die höchsten Berge an der Westküste von Grönland. Mit ihren hoch aufragenden Gipfeln stechen sie deutlich hervor.

Maniitsoq ist ein hervorragendes Reiseziel, weil es noch relativ touristisch unentdeckt ist. Sie werden höchstwahrscheinlich ganz wenige oder keine anderen Touristen dort treffen. Maniitsoq ist eine Stadt mit sehr viel Persönlichkeit. Wenn Sie sich eine bezaubernde Aussicht über die Stadt wünschen und fantastische Bilder machen wollen, dann erklimmen Sie am besten eine der vielen Treppen in Maniitsoq.

Bei einem Besuch im Maniitsoq Museum können Sie die Werke verschiedener lokaler Künstler (Maler und Bildhauer) sehen sowie etwas über die Geschichte Maniitsoqs und Grönlands erfahren. Es ist in vier restaurierten und historisch bedeutsamen Gebäuden untergebracht. Wenn Sie die neuesten Kreationen der Kunsthandwerker sehen und eventuell gleich etwas erwerben wollen, dann schauen Sie in dem gelben Laden gegenüber vom Hotel Maniitsoq vorbei.

Das Hotel Maniitsoq, in dem wir übernachten werden, liegt ganz herrlich und direkt gegenüber dem Hafen mit Aussicht über das Fjordsystem. Das Hotel serviert köstliches Essen. Hier können Sie einen Abend gemeinsam mit Ihren Mitreisenden verbringen. Die vielen kleinen Bäche und Brücken machen die Stadt Maniitsoq sehr beschaulich. Im Winter und Frühjahr wird Maniitsoq als Zentrum für Grönlands bestes Skigebiet angesehen.

Heute unternehmen wir einen kürzeren Ausflug zum Türkisblauen See, der in einer Vertiefung mit spitzen Gipfeln liegt, die sich über das Wasser im See erheben.

Bootsfahrt zum Türkisblauen See

Die Fahrt von Maniitsoq nach Inussuit Tasersuat, auch als Türkisblauen See bekannt, dauert etwa 30 Minuten. Wir fahren durch eine wunderschöne Umgebung mit der Möglichkeit, Wale zu sehen, bevor wir an einem Fluss anlegen. Nun wandern wir 10 bis 15 Minuten am Fluss entlang und kommen dann an den schönsten und klarsten See.

Hier können Sie die Aussicht auf den großen See genießen, der unserer Meinung nach einer der schönsten Orte in Grönland ist. Genießen Sie die Aussicht bei einer Tasse Tee mit hausgepflückten Kräutern oder Kaffee, lokal geräucherter Forelle und traditionellem grönländischem Kuchen. Sie werden auch etwas über den Ort und die grönländische Kultur erfahren.

Nach diesem schönen Erlebnis kehren wir zum Boot zurück und segeln zurück nach Maniitsoq.

Am Abend entscheiden Sie selbst, ob Sie im Hotel oder in einem anderen Restaurant der Stadt essen wollen.

Aningaaq Rosing Carlsen - Visit Greenland
Tag 4:
Bootsfahrt zum Ewigkeitsfjord

Wale, eine vielseitige Vogelwelt und endlose Aussichten über das Eis und raue Berggipfel erwarten Sie auf einer Bootsfahrt, auf der Sie den großartigen Ewigkeitsfjord erforschen. Das Programm:

Wir beginnen den Tag mit dem Frühstück und begeben uns dann zum Hafen, wo bereits ein Boot auf uns wartet.

Der Ewigkeitsfjord

Der Ewigkeitsfjord ist ein fantastischer Ort in Westgrönland mit steilen Bergen, Gletschern und Vogelhängen. Der Fjord ist ein Stück von den beliebteren Tourismuszielen in Grönland entfernt. Obwohl der Fjord sowohl sehr besonders als auch weltberühmt ist, gibt es hier kein Gedränge – auch wenn manchmal verschiedene Kreuzfahrtschiffe hier vorbeikommen.

Die Mündung des Kangerlussuatsiaq, so der Name des Ewigkeitsfjords auf grönländisch, liegt bei der Siedlung Kangaamiut etwas nördlich von Maniitsoq. Der Fjord streckt sich etwa 100 Kilometer nach Osten in das Land hinein von Ikeq bis zur Davis Straight im Westen. Der Fjord macht drei rechtwinklige Biegungen zwischen den steilen Bergen, die fast 2.000 Meter hoch sind. Auf der Strecke befinden sich einige beeindruckende Gletscher.

Erleben Sie verschiedene Vogelhänge, unter anderem den Taateraat, eine einheimische Möwenart. Der Fjord, der als einer der malerischsten in Westgrönland angesehen wird, zieht Kreuzfahrtschiffe, lokale Tourboote sowie einheimische Jäger und Fischer an.

Wenn der Fjord zuvor noch nicht bekannt gewesen sein sollte, wurde er es spätestens, als der nun weltberühmte dänisch-norwegische Autor Kim Leine sein Buch „Ewigkeitsfjord“ herausgab.

Nach unserem Ausflug im Ewigkeitsfjord fahren wir zurück nach Maniitsoq, wo wir noch einmal entspannen können, bevor wir morgen an der Westküste entlang in See stechen.

Aningaaq Rosing Carlsen - Visit Greenland
Tag 5:
Mit dem Küstenschiff von Maniitsoq nach Sisimiut

Heute stehen wir früh auf, denn das Küstenschiff Sarfaq Ittuk legt um 6.30 Uhr von Maniitsoq und Richtung Norden ab.

Sarfaq Ittuk ist unser Küstenschiff, das an der westlichen Küste Grönlands auf und ab fährt. Es ist eine Lebensader für drei der kleinen Siedlungen und die meisten Städte entlang der Küste. Hier ist immer viel los und man spürt die Wiedersehensfreude, wenn Grönlands Küstenschiff die Städte und Siedlungen anläuft. Während der Bootsfahrt gibt die Brücke gelegentlich die Meldung ”Wal in Sicht“. Eine Reise mit dem Schiff ist nicht nur Transport, sondern unabhängig von Wind und Wetter auch ein Erlebnis. Außerdem eröffnet die Reise eine gute Gelegenheit, der grönländischen Bevölkerung näher zu kommen.

Da es sich um eine lange Bootsfahrt an diesem Tag handelt, haben wir Liegeplätze auf dieser Strecke gebucht. Das bedeutet, dass Sie sich hinlegen und ausruhen können, wenn Sie das möchten.

Zum Mittag- und Abendessen können Sie in die Cafeteria des Schiffs gehen und sich gemütlich zum Essen hinsetzen und vielleicht ein Glas Wein oder anderes Getränk genießen. Etwa um 22 Uhr laufen wir Sisimiut an. Wir werden am Hafen abgeholt und ins Hotel Sisimiut gebracht, das für die nächsten drei Tage unser Domizil sein wird.

Hotel Sisimiut
Tag 6:
Sightseeing in Sisimiut und Bootsfahrt nach Assaqutaq

Sisimiut ist die zweitgrößte Stadt Grönlands mit ihren knapp 5.500 Einwohnern. Zählen Sie die Hunde mit, kommen Sie sogar auf 6.500. Die Einwohner in Sisimiut sind für ihre Handlungskraft bekannt, was es zu einer sehr aktiven Stadt macht. Das jährliche Skirennen Arctic Circle Race, das als das schwierigste Langlaufrennen der Welt beworben wird, ist nur ein Beispiel dafür. Es wurden viele Aktivitäten geschaffen, mit denen man sich in der Umgebung von Sisimiut beschäftigen kann. Einige davon werden Sie in den nächsten Tagen in der Stadt erleben.

Stadtrundfahrt

Am Vormittag fahren wir mit dem Bus durch die schöne Stadt, die in hügeligem Gelände zwischen hohen Bergen liegt. Die Stadt Sisimiut ist seit der Kolonialzeit stark gewachsen. Heute ist sie eine der am schnellsten wachsenden Städte in Grönland. Hier gibt es Ausbildungseinrichtungen, einen riesigen Hafen, das Hauptquartier für das größte Handelsunternehmen in Grönland, tolle Museen im alten Kolonialstadtteil – und darüber hinaus einige gute Aussichtspunkte, damit Sie jede Menge schöne Bilder machen können.

Danach reicht die Zeit noch für ein Mittagessen, bevor der nächste Ausflug ansteht.

Bootsfahrt nach Assaqutaq

Am Nachmittag brechen wir zu einer dreistündigen Bootsfahrt in die verlassene Siedlung Assaqutaq auf. Dies ist ein interessanter, historischer Ort, der die alte Kultur der Inuit mit der modernen grönländischen Gesellschaft verbindet. In den 1960er und 1970er Jahren leerten sich immer mehr der kleinen Siedlungen in Grönland, als die Menschen in größere Städte zogen, um Arbeit zu finden. Eine dieser Siedlungen ist Assaqutaq. Heute wird die Siedlung als Sommerlager für die Schulen in der Umgebung genutzt. Im Juni wird der Ort sehr belebt, denn die Bevölkerung Sisimiuts zieht zum Lodden (ammasat) angeln hinaus. Der Fisch wird als Hundefutter verwendet und wir schätzen ihn auch selbst als gesunden Snack. Sie können hier die alte Fischfabrik sehen, einen herrlichen kleinen Friedhof, das Gebäude des heutigen Sommerlagers und die schöne alte Kirche. In den letzten fünf bis 10 Jahren wurden hier größere Mengen Buckelwale in der Nähe der Küste bei Sisimiut gesehen. Die mögen Ammasat nämlich genau so sehr wie wir. Das bedeutet, dass Sie mit etwas Glück auch diese prächtigen Tiere auf der Bootsfahrt sehen können. Mit etwas Glück sehen Sie auch Zwerg- und Finnwale.

Nach unserem Rundgang in Assaqutaq und unserer schönen Bootsfahrt, kehren wir ins Hotel zurück und genießen ein gutes Abendessen.

Hotel Sisimiut
Tag 7:
Quad-Abenteuer in der Umgebung von Sisimiut

Wir beginnen mit dem Frühstück im Hotel Sisimiut. Anschließend brechen wir zu einem spannenden Quad-Ausflug in der Umgebung von Sisimiut auf.

Ganztagesausflug im Quad

Dies ist ein spektakulärer Ganztagesausflug im Quad. Wir erforschen Sisimiuts bezaubernde Umgebung. Die Stadt ist eine der wenigen in Grönland mit einem Schotterweg, der sich 10 Kilometer in die naturschöne Umgebung erstreckt und hier als Startpunkt für unser Ganztagesabenteuer dient. Auf dieser adrenalingefüllten Tour werden wir das wilde und bezaubernde Terrain erkunden, wo blühende Täler auf majestätische Berge treffen.

Unsere Route führt uns durch die charmante Schlittenhundestadt, über eine malerische Brücke, die den Bach im Ort überquert und weiter über Schotterwege, die sich um die kleinen, zauberhaften Orte in der Gegend schlängeln. Unterwegs stärken wir uns mit unserem mitgebrachten Mittagessen und erforschen interessante Orte mit hervorragenden Aussichten, die sich auf dieser Tour erleben lassen.

Diejenigen, die den Rausch des Abenteuers hinter dem Steuer eines Quads erleben möchten, brauchen natürlich einen gültigen Führerschein. Haben Sie keinen, dann dürfen Sie als Beifahrer eines anderen Teilnehmenden Platz nehmen. Das ist ein Puzzle, das wir am Tag lösen. Bereiten Sie sich auf einen Tag vor, der Geschwindigkeit, herrliche Natur und kulturelle Erlebnisse vereint – ein maßgeschneidertes Erlebnis für Sie im Herzen von Grönland.

Hotel Sisimiut
Tag 8:
Flug Sisimiut - Kangerlussuaq - Kopenhagen

Nach einer Woche mit Erlebnissen fürs ganze Leben geht die Reise nun wieder nach Süden, nach Europa.

Mit dem Flugzeug von Kangerlussuaq nach Dänemark

Nach dem Frühstück fliegen wir ab Sisimiut und landen im Laufe des Vormittages in Kangerlussuaq. Hier sehen Sie, wie sich der Flughafen mit Passagieren füllt, die von der Küste hergeflogen sind – wie Sie selbst. Das ergibt eine erwartungsschwangere Stimmung im Flughafen, wenn der „Dänemarkflieger“ aus Kopenhagen ankommt.
Grönland ist ein großes Land. Aber unter den nur 56.000 Einwohnern kennen viele einander. Deshalb gibt es große Wiedersehensfreude am Flughafen, Freunde und Bekannte begrüßen einander. Sie werden vielleicht auch selbst andere Reisende treffen, denen Sie unterwegs auf Ihrer Reise begegnet sind. Häufig findet man schnell auch mit fremden Menschen ein Gesprächsthema, wenn man in Grönland unterwegs ist.

Karte

Kangerlussuaq

Maniitsoq

Sisimiut

Kangerlussuaq

Hotels auf dieser Tour

Polar Lodge

Die Polar Lodge liegt am Flughafen von Kangerlussuaq. Hier können Sie direkt hingehen, wenn Sie Ihr Gepäck am Flughafen erhalten haben.

In der Polar Lodge gibt es einen gemütlichen Speise- und Aufenthaltsraum, wo Sie selbst Ihre Mahlzeiten zubereiten können. Das Frühstück wird hier serviert. Die Polar Lodge ist so zentral gelegen, dass es nicht weit ist bis zum Restaurant oder der Caféteria im Flughafengebäude oder zum einzigen Supermarkt der Stadt ist.

Die Zimmer sind geräumig und schlicht gehalten. Sie verfügen über angenehmen Betten. Bettwäsche und Handtücher sind im Preis inbegriffen. Badezimmer und Toiletten finden Sie auf dem Flur.

Polar Lodge

Mitaarfiit Aqq – Box 1009

3910 Kangerlussuaq

 

Hotel Maniitsoq

Das Hotel Maniitsoq hat eine fantastische Lage über dem Hafen und mit Aussicht über das Fjordsystem. Das Hotel des Restaurants serviert hervorragendes Essen. Hier können Sie einen gemütlichen Abend mit Ihren Mitreisenden verbringen.

Camp Ice Cap

Im Camp Ice Cap kommen Sie dem Gefühl eines echten Polarforschers sehr nah.

Unweit vom internationalen Flughafen in Kangerlussuaq können Sie auf dem Inlandeis in Grönland übernachten. Bei der Ankunft beginnen wir mit einer Tasse Kaffee. Dann geht es schon mit dem Aufbauen der Zelte los, wenn sie nicht schon aufgeschlagen sind.

Die Teilnehmer übernachten in kleineren Expeditionszelten auf dicken Isomatten und in warmen Expeditionsschlafsäcken. Das ist sehr angenehm. Darüber hinaus gibt es ein großes Gemeinschaftszelt, das wir für die Mahlzeiten und gemütliches Zusammensein nutzen.

Die Toilette ist ein Trocken-WC, das hinter einem Hügel aus Eis liegt. Der Besuch findet daher ganz privat statt und mit einer herrlichen Aussicht auf die wogenden Eishügel.

M/S Sarfaq Ittuk

Das Schiff wurde 1992 gebaut und im 2000 modernisiert und vergrößert. Es hat nun eine Länge von 73 Metern und eine Breite von 11 Metern. Mit einer Motorleistung von 2.000 PS erreicht das Schiff eine maximale Geschwindigkeit von 13 Knoten. Die Besatzung zählt 22 Personen. Das Schiff bietet eine Cafeteria, eine Lounge mit Panoramafenstern, ein Spielzimmer und eine Krankenstation, falls an Bord Verletzungen oder akute Erkrankungen auftreten. Die Kapazität des Schiffes beträgt 274 Passagiere.

Liegeplätze

Die Liegeplätze sind Kojen im offenen Bereich auf Deck 1 – 3. Alle Liegeplätze sind mit Einweglaken, Kissen und Kissenbezügen im Bett ausgestattet. Eine Einweg-Bettdecke kann käuflich erworben werden. Sie können auch selbst Bettwäsche oder einen Schlafsack mitbringen. Auf den Gängen gibt es Gemeinschaftstoiletten und -bäder, Ihr Gepäck können Sie in einem Gepäckraum im Gang abstellen. Ihr Übernachtungsplatz wird Ihnen zugeteilt, wenn Sie an Bord kommen. Sie können mit anderen Passagieren zusammen untergebracht werden, doch wird soweit wie möglich Rücksicht darauf genommen, Passagiere nach ihrem Geschlecht zusammen unterzubringen.

Beachten Sie, dass auf dem Küstenschiff generell nur Liegeplätze gebucht werden können. Ein Upgrade für eine Kabine kann nur auf Anfrage im Kommentarfeld bei der Buchung erfolgen. Wir prüfen daraufhin die freien Kapazitäten.

Sicherheit an Bord

Sarfaq Ittuk (Das Küstenschiff) wurde für polare Gewässer entworfen und bietet die höchste Sicherheitsstandards.

Ausflüge (Zusatzbuchungen)

Auf dieser Reise ist es nicht möglich, zusätzliche Ausflüge und Ausflugspakete zu kaufen.

Praktische Informationen

Flugzeiten (Ortszeit)

  • Abflug ab Kopenhagen 10:00 Uhr.
  • Ankunft in Kopenhagen 21.00 Uhr

Vorbehaltlich Änderung der Flugzeiten seitens der Fluggesellschaft.

Die Reise wird mit einem Minimum von 6 Teilnehmern durchgeführt.

Finden Sie hier die Packliste zu Ihrer Reise.

Personen mit eingeschränkter Mobilität
Diese Reise ist leider nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Rollstuhlnutzer geeignet. Die Ausflüge haben einen Schwierigkeitsgrad, der sich an Personen mit nicht eingeschränkter Mobilität orientiert. Auf Anfrage stehen wir natürlich gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung, um die Eignung der Reise nach den individuellen Bedürfnissen des Reisenden einzuschätzen. Beachten Sie, dass Sie diese Reise als Person mit eingeschränkter Mobilität auch nach vorheriger Beratung durch Greenland Travel auf eigenes Risiko buchen, da wir nicht über die nötigen medizinischen Fachkenntnisse verfügen.

 

Rundreise: Off the beaten track

- abseits der üblichen Routen!

Kommen Sie mit auf eine ereignisreiche Rundreise außerhalb des Mainstreams in Grönland. Sie werden den unvergleichlichen Ewigkeitsfjord erleben, bei Sisimiut Quad fahren, auf dem Inlandeis schlafen und vieles mehr!

Ab
4.570 EUR
pro Person im Doppelzimmer
Juni bis August  | 8 Tage  | 7 Nächte Reise-Id: 1162 Abreise von Kopenhagen Garantierte Abreise
Mögliche Zubuchungen
EisbergeWalsafariInlandeisKultur

Wann wollen Sie reisen?

  • Abreise
  • Dauer
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
  • Kommentare

Abreisetermine laden

Brauchen Sie Hilfe?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wenn Sie Fragen zu Ihrer Reise haben oder Beratung wünschen.

Wir beantworten Ihre Anfrage innerhalb von 24 Stunden.

Sie können uns auch telefonisch unter + 49 (0) 40 29 99 60 22.